360-icon download left-arrow left-doublearrow nav-dot pdf-icon rss-icon search-icon spot-icon subnavi-icon close-icon info-icon

Saubere Arbeit. Die Fendt Former Schwader.

Sie erwarten, dass im Schwad nichts außer qualitativ hochwertigem Futter landet? Dann sollten Sie sich unbedingt die innovativen Fendt Former Schwader ansehen. Mit ihrer exzellenten Arbeit bringen sie Qualitätsfutter sauber und präzise mit bis zu 14,5 m Arbeitsbreite auf das Schwad. Jederzeit und unter allen Bedingungen.

Das Beste zusammenbringen. Innovative Technik für sauberes Futter.

Egal ob Ein-, Zwei- oder Vierkreiselschwader: Alle Fendt Former sind so konstruiert, dass Sie es einfach haben, Ihr Qualitätsfutter in Form zu bringen. Clevere Details wie CamControl, SteerGuard oder der Jet-Effekt unterstützen Sie, dass auch am Vorgewende nichts aus der Form gerät und die stabile Bauweise sorgt für eine lange Lebensdauer.

Weil bei der Futterernte jeder einzelne Halm zählt.

Alle Fendt Former Mehrkreiselschwader verfügen über eine vollkardanische Aufhängung der Kreisel. Dadurch erreichen sie ihre hervorragende Anpassung an den Boden in Längs- und Querrichtung. Damit kann selbst Futter, das in Fahrspuren oder Senken liegt verlustfrei geborgen werden. Außerdem wird die Grasnarbe auch bei Unebenheiten geschont.

Schwaderköpfe für maximale Ausdauer

Je nach Anzahl der Kreiselarme werden verschiedene Schwaderköpfe verbaut. Alle sind auf Stabilität und Langlebigkeit ausgelegt. Die wartungsfreundlichen TS3 und TS4 Schwaderköpfe sind durch Konusringe zu einer stabilen Einheit verschraubt. Das führt zu einer perfekten Zentrierung. Auf die Schrauben wirken keine Scherkräfte. Die TS5 und TS6 Schwaderköpfe sind mit einer warttungsfreien Lagerung der Kreiselarme versehen. Dafür sorgen die Kugellager, die einen großen Abstand aufweisen und so dem Kopf höchste Stabilität verleihen.

Bestes Futter

Die Zinkenarme der Fendt Former Schwader sind tangential angeordnet. Das sorgt für beste Rechqualität und damit optimale Schwade. Die Zinkenarme lassen sich nach Entfernen eines einzelnen Splints schnell abnehmen. Die Aufnahme der Zinkenarme lässt sich einzeln austauschen ohne die Schwaderglocke zu zerlegen. Dazu müssen lediglich einzelne Schrauben gelöst werden.

Der Antrieb erfolgt über ein einstufiges Kegelgetriebe mit einer geteilten, zweifach gelagerten Ritzelwelle.

Die Träger der Zinkenarme können einzeln ausgetauscht werden, ohne dass die Schwaderglocke zerlegt werden muss.

Es sind die Details, die den Unterschied machen.

Präzise im Nachlauf


Einfach, verschleißarm, aber gleichzeitig langlebig und vor allem exakt: das zeichnet das patentierte Lenksystem SteerGuard aus. Die Achsschenkellenkung verfügt über einstellbare Spurstangenköpfe aus dem Nutzfahrzeugbereich. Das sorgt für einen präzisen Nachlauf und hohe Stabilität. Um die Lenkkräfte nach hinten zu leiten, liegt die Lenkwelle vor Beschädigungen geschützt im Rahmen. Sie hat nur wenige Trennstellen und Umlenkpunkte und arbeitet damit sehr verschleißarm.

Optimal Aufnehmen

Ein optimales Schwad entsteht erst durch eine optimale Kurvenbahn. Daher ist die Kurvenbahn der Fendt Former Schwader sinusförmig und durch die geschlossene Bauweise optimal gegen Schmutz und Staub geschützt. Eine Einstellung an wechselnde Erntebedingungen geschieht werkzeuglos durch Umstecken der Haltestrebe der Kurvenbahnverstellung in einer Lochkulisse. Durch die besondere Bauweise arbeiten die Kreisel sehr laufruhig und formen optimale Schwade, die die Bergeleistung der Nachfolgemaschine spürbar erhöhen.

Optimale Futterqualität dank Jet Effekt

Die Aufhängung der Kreisel außerhalb des Schwerpunkts sorgt dafür, dass diese zuerst vorne und dann hinten ausgehoben werden. Beim Senken läuft der Vorgang genau umgekehrt ab: Der Kreisel setzt erst hinten und dann vorne auf. Dadurch stechen die Zinken nicht in den Boden ein. So werden die Zinken, aber auch die Grasnarbe geschont und das Futter bleibt frei von Schmutz.

CamControl

Die Fendt Former Schwader 7850 und 7850 Pro liefern dank CamControl auch am Vorgewende perfekte Ergebnisse. CamControl ist die hydraulische Verstellung der Kurvenbahn. In Vorgewendestellung schafft CamControl so eine Bodenfreiheit von mehr als 50 cm. In Höhe der Abgabeposition sind die Zinken genau in der Waagerechten. So wird das Futter nicht unnötig bewegt und der niedrige Schwerpunkt des Schwaders bleibt erhalten.


Mehr Bodenfreiheit: Dank der hydraulischen Kurvenbahnverstellung CamControl steigt die Aushubhöhe der Zinken auf über 50 cm.

Experience in Hay

Ein Jahrhundert Grünfutterkompetenz Tradition, Innovation und Leidenschaft – das ist das Erfolgsrezept für das Grünfutter- Kompetenzzentrum Feucht.