Fakten und Zahlen

Hier finden Sie aktuelle Fakten, Daten und Zahlen rund um Fendt: ob zur Geschäftsführung, den Absatzzahlen, Marktanteilen und Traktorenzulassungen oder über die Unternehmensentwicklung und das DLG-ImageBarometer. Darüber hinaus haben wir für Sie Informationen zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit sowie zu gewonnenen Auszeichnungen zusammengefasst.

Geschäftsführung Fendt

Mosaic

Peter-Josef Paffen

Vorsitzender der Geschäftsführung AGCO/Fendt

  • Mosaic

    Die Geschäftsführung – Auf einen Blick

    (v.l.n.r.) Dr. Heribert Reiter, Ekkehart Gläser, Michael Gschwender, Peter-Josef Paffen

  • Mosaic

    Peter-Josef Paffen

    Vorsitzender der Geschäftsführung AGCO/Fendt

  • Mosaic

    Dr. Heribert Reiter

    Geschäftsführer Forschung & Entwicklung, Einkauf & Kundendienst

  • Mosaic

    Michael Gschwender

    Geschäftsführer Finanzen und IT

  • Mosaic

    Ekkehart Gläser

    Geschäftsführer Produktion

Absatzentwicklung Fendt Traktoren mit Exportanteil in %

Absatz nach Märkten 2017

Marktanteile Traktoren (Zulassungen/Endverkauf) in West- und Zentraleuropa
(ohne Türkei)

Wirtschaftsräume AGCO

Vertriebsnetz Fendt

Zukunftsmärkte Fendt

Fendt belegt 1. Platz im europäischen Händlerzufriedenheitsbarometer 2018

Zusammenfassung des europäischen DSI anhand der Durchschnittswerte (Quelle: © CLIMMAR)

Dealer Satisfaction Index

Die europäische Händlerorganisation CLIMMAR hat die Ergebnisse des europäischen Dealer Satisfaction Index (DSI) veröffentlicht. Dieses Jahr belegt die Marke Fendt zusammen mit Kubota den ersten Platz in der europäischen Händlerbewertung.


Zur Pressemitteilung

DLG-ImageBarometer 2017 Deutschland

Quelle: DLG Mitteilungen 12/2017

Fendt zum 18. Mal in Folge Imageführer

Fendt konnte seinen 1. Platz im DLG-ImageBarometer auch in diesem Jahr wieder behaupten. Zum 18. Mal führt die Marke Fendt das ImageBarometer der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) an, das alljährlich mit Spannung erwartet wird.


Für das DLG-ImageBarometer wurden im August und September 2017 mehr als 700 Landwirte aus dem DLG-Panel zu vier Bereichen befragt: Markenwissen, Markenloyalität, Markenperformance und Markenimage. Im Bereich Landtechnik erreicht die Marke Fendt mit 58 Punkten die Höchstzahl unter den Mitbewerbern und untermauert damit ihr gutes Ansehen unter den Landwirten.


Mehr Informationen zum DLG-ImageBarometer 2017 finden Sie hier:


Zur Pressemitteilung

Umwelt und Nachhaltigkeit – Technik

Hydr. Lüfterantrieb und Visctronic

Wo unterschiedlich viel Abwärme entsteht, setzt Fendt ein intelligentes Kühlungsmanagement ein: Wasser-, Ladeluft-, Getriebeöl- und Kraftstoffkühler ergeben ein hocheffizientes Kühlpaket für einen wirkungs- und leistungsstarken Traktor. Eine leistungsfähige Wasserpumpe sorgt für eine ideale Motorkühlung. Ein zusätzlicher Kraftstoffkühler ermöglicht eine effektive Nutzung der im Diesel gebundenen Energie.

Die elektronische Lüftersteuerung Visctronic kann von jedem Kühler einzeln angesteuert werden. Somit ist die Effizienz gegenüber Kühlsystemen, die nur vom Motorkühler angesteuert werden, wesentlich höher. Zudem muss keine Kühlreserve vorgehalten werden, was sich wiederum positiv auf den Kraftstoffverbrauch auswirkt.

Sparzapfwellen

Die Sparzapfwellen 540 E und 1000 E ermöglichen bei leichteren ZW-Arbeiten ein Absenken der Motordrehzahl und eine optimale Kraftübertragung. Die Zapfwellen-Nenndrehzahl kann somit auch bei relativ niedriger Motordrehzahl erreicht und dadurch Kraftstoff eingespart werden.

Niedrigdrehzahlkonzept

Auch was das Niedrigdrehzahlkonzept betrifft, zeichnen sich Fendt Traktoren durch Effizienz und Umweltschonung aus. Die Technologie der modernen Motoren ermöglicht es die Nenndrehzahl aber auch die Drehzahl im schweren Einsatz bedeutend zu reduzieren. Dies sorgt nicht nur für ein weiteres Plus an Kraftstoffeffizienz, sondern auch für einen angenehm niedrigen Geräuschpegel.

VarioGrip

Fendt bietet die erste vollständig ins Fahrzeugkonzept integrierte Reifendruckregelanlage VarioGrip, die auch während der Fahrt eine Regelung des Luftdrucks ermöglicht. Die Vorteile eines angepassten Reifendrucks: Durch das Absenken des Reifendrucks vergrößert sich die Aufstandsfläche, wodurch die Zugkraft erhöht und der Radschlupf und Rollwiderstand reduziert wird. So lässt sich nicht nur Kraftstoff einsparen und CO2-Emissionen reduzieren, sondern auch der Bodendruck vermindern, der Feldboden schonen und der Reifenverschleiß auf der Straße minimieren.

Schlupfregelung

Um überhöhten Schlupf zu vermeiden und die Traktorenleistung optimal in Zugkraft umzusetzen, sind Fendt Traktoren mit einer Schlupfregelung ausgestattet. Der Radschlupf wird so durch ein elektronisch geregeltes Heckhubwerk zuverlässig gering gehalten. Das Ergebnis: Die effektive Fahrgeschwindigkeit wird erhöht und der Kraftstoffverbrauch verringert. Durch die optimale Kraftübertragung wird die Bodenverdichtung zusätzlich reduziert und die obere Bodenschicht nicht unnötig strapaziert.

Leichtbau

Fendt stellt den größten Anspruch in Effizienz und Umweltschonung an sich selbst und setzt daher auf leichte Maschinen, die ein gutes Leistungsgewicht aufweisen und gleichzeitig die Möglichkeit schaffen, die Maschine durch entsprechende Ballastierungssysteme genau dann mit dem entsprechenden Gewicht aufzurüsten, wenn eine höhere Zugleistung benötigt wird. Durch den Leichtbau wird der Material- und Kraftstoffverbrauch gesenkt und CO2-Emissionen reduziert.

Getrennter Ölkreislauf für Hydraulik und Getriebe

Getrennte Ölhaushalte zwischen Getriebe und Hydraulik ermöglichen eine geeignete Ölqualität. Durch die Trennung der Ölhaushalte ist z.B. der Hydraulikkreislauf prädestiniert für den Einsatz von Bio-Hydrauliköl. Zugleich überzeugen Fendt Traktoren mit vergleichsweise hohen Getriebeölwechselintervallen – Ein Vorteil von dem nicht nur der Landwirt profitiert, sondern auch die Umwelt.

SCR-Technologie

Die SCR-Technologie hat sich als umweltfreundliche Lösung am Markt erwiesen. Hier wird im Abgasstrang die Harnstofflösung „AdBlue“ eingespritzt und die umweltschädlichen Stickoxide auf ein Minimum reduziert. Mit dieser Technologie arbeitet auch der Fendt Vario hocheffizient und umweltfreundlich.

Variogetriebe

Dank dem Variogetriebe ist der Fahrer immer in der Lage mit der optimalen Geschwindigkeit zu arbeiten – Das schafft erhebliche Einsparmöglichkeiten. Bei verschiedenen Einsätzen spart der Landwirt durch die erhöhte Flächenleistung so bis zu 10% Kraftstoff und trägt nebenbei zur Umweltschonung bei. Die hohe Lebensdauer und Robustheit des Getriebes, sowie seine optimale Kraftübertragung, unterstreichen die Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit des Fendt Traktors.

Motor-Getriebe-Steuerung

Das Traktor-Management-System (TMS) regelt – entsprechend der vorgewählten Geschwindigkeit – die Motordrehzahl und die Getriebeübersetzung so, dass der Traktor immer im wirtschaftlichen Optimum fährt. Durch die wirtschaftliche Fahrweise kann der Kraftstoffverbrauch insgesamt gesenkt und CO2-Emissionen reduziert werden.

VarioGuide, SectionControl, VariableRateControl (VRC)

Mit dem von Fendt entwickelten Spurführungssystem VarioGuide lassen sich Fehlstellen und Überlappungen ausschließen, sodass der Fahrer eine Steigerung seiner Flächenleistung erreicht. Die daraus resultierende Kraftstoffeinsparung erhöht die Wirtschaftlichkeit, fördert die Einsparung der Betriebsmittel, vermindert den CO2-Ausstoß und schont damit die Umwelt. Ein gezielter und sparsamer Umgang mit Betriebsmitteln wird auch durch die automatische Teilbreitenschaltung SectionControl für ISOBUS Arbeitsgeräte erreicht. Noch bevor es zu unerwünschten Überlappungen kommt, übernimmt SectionControl das Aus- und Einschalten der Teilbreiten am Vorgewende bzw. am Feldrand. Bei Arbeiten mit Feldspritzen, Düngerstreuern, Einzelkornsämaschinen und Drillmaschinen ermöglicht SectionControl ein Einsparpotential an Betriebsmitteln von bis zu 17%. Auch hier wird durch den gezielten Einsatz von Spritz- und Düngemittel die Umwelt vor unnötigen Belastungen geschont. Je unterschiedlicher die Bedingungen innerhalb eines Feldes, desto effizienter bringt Fendt VRC Saatgut und Betriebsmittel aus. Durch die teilflächenspezifische Bewirtschaftung werden Pflanzenschutz- oder Düngemittel sowie Saatgut genau nach Bedarf ausgebracht. So vermeidet VRC partielle Überdüngungen und unnötige Belastungen der Umwelt und fördert zugleich die Einsparung von Betriebsmitteln.









Stand: März 2018

Auszeichnungen

Mosaic

Fendt IDEAL erhält Red Dot: Best of the Best 2018

Der Fendt IDEAL hat bei dem renommierten Red Dot Design-Wettbewerb die höchste Auszeichnung erhalten, den Red Dot: Best of the Best 2018. Das Expertengremium vergibt das international anerkannte Qualitätssiegel lediglich an die besten Produkte einer Kategorie. Der Mähdrescher von Fendt konnte als einer der besten Designprodukte in der Kategorie der Nutzfahrzeuge überzeugen.

Zur Pressemitteilung

  • Mosaic

    Fendt 313 Vario gewinnt „Tractor of the Year 2019” in der Kategorie “Best Utility“ auf der EIMA

    Am ersten Messetag der „EIMA International“ in Bologna wurden die Gewinner des „Tractor of the Year 2019“ bekannt gegeben. Gewinner der Kategorie „Best Utility“, also die vielseitigste Verwendbarkeit und der beste Nutzen für die Landwirte, wurde der Fendt 313 Vario.

    Zur Pressemitteilung

  • Mosaic

    Fendt 900 Vario MT - Publikumspreis Innovationen der Landtechnik

    Der Fendt Raupentraktor 900 Vario MT ist der Gewinner des Publikumspreises Innovationen der Landtechnik in der Kategorie "Traktoren".

    landtechnik-innovationen.de

  • Mosaic

    Fendt gewinnt Goldmedaille auf der INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA 2018

    Gleich zum Messestart am 04.11 wurden vom Deutschen Weinbauverband e.V. in Zusammenarbeit mit der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) herausragende Neu- und Weiterentwicklungen ausgezeichnet, die zum Fortschritt in der Wein-, Fruchtsaft- und Sonderkulturbranche beitragen. Die Besten wurden von einer internationalen, unabhängigen Jury mit dem Innovationspreis in Gold und Silber ausgezeichnet und von EU-Kommissar Günther Oettinger verliehen. Den Innovationspreis in Gold erhielt der Fendt e100 Vario.

    Zur Pressemitteilung

  • Mosaic

    Fendt IDEAL erhält Red Dot: Best of the Best 2018

    Der Fendt IDEAL hat bei dem renommierten Red Dot Design-Wettbewerb die höchste Auszeichnung erhalten, den Red Dot: Best of the Best 2018. Das Expertengremium vergibt das international anerkannte Qualitätssiegel lediglich an die besten Produkte einer Kategorie. Der Mähdrescher von Fendt konnte als einer der besten Designprodukte in der Kategorie der Nutzfahrzeuge überzeugen.

    Zur Pressemitteilung

  • Mosaic

    Platin, Gold und Silber für Fendt Filme

    Gleich zwei Fendt Produktfilme werden dieses Jahr auf internationalen Filmfestivals und Wettbewerben der Filmbranche prämiert. Beim Worldfest in Houston/Texas wurden die Produktfilme des Fendt 200 Vario und des Fendt IDEAL mit Platin und Gold ausgezeichnet. Eine zweite Auszeichnung in Silber gibt es für den Fendt IDEAL Film auf dem Worldmediafestival in Hamburg.

    Zur Pressemitteilung

  • Mosaic

    Feldroboter belegt zweiten Platz bei den euRobotics Awards 2018

    Im Feld haben sich die kleinen Robotereinheiten Fendt Xaver bereits in vielen Tests bewährt. Mit der Auszeichnung bei den euRobotics Awards 2018 kommt jetzt auch noch eine Anerkennung für die ehemalige Projektstudie MARS, jetzt Fendt Xaver, aus dem Wissenschaftsbereich hinzu.

    Zur Pressemitteilung

  • Mosaic

    FIMA 2018: Drei Preise für technische Neuheiten

    Der zweite Messetag der FIMA steht traditionell unter dem Motto „Innovation“. Im Rahmen der Messe wurden die Preise für technische Neuheiten verliehen. 115 Unternehmen beteiligten sich am Wettbewerb, 36 Innovationen wurden letztendlich prämiert. Fendt konnte drei Preise für den Fendt e100Vario, den Fendt IDEAL und Fendt VarioPull entgegennehmen.

    Zur Pressemitteilung

  • Mosaic

    Fendt gewinnt Industrial Excellence Award

    Im Rahmen der Industrial Excellence Conference 2017 in Berlin wurde AGCO/Fendt am 4. Oktober 2017 von der Otto Beisheim School of Management (WHU) mit dem renommierten "Industrial Excellence Award Europe" ausgezeichnet. Den Ehrenpreis „Laureat“ bekamen die Produktionsspezialisten von Fendt für Maßnahmen, die 2018 in ihrer vollen Breite zum Tragen kommen werden.

    Zur Pressemitteilung

  • Mosaic

    Fendt ausgezeichnet mit „Great Start! Deutschlands Beste Ausbildungsbetriebe“

    Nach Einführung der Zertifizierung „Great Start! Deutschlands Beste Ausbildungsbetriebe“ im Herbst 2017 wurde die Fendt Lehrwerkstatt als erster Ausbildungsbetrieb zertifiziert. Direkt auf Anhieb konnten die Auszubildenden im Zertifizierungsverfahren das Siegel „Great Start“ sowie die Bronze-Auszeichnung erreichen.

    Zur Pressemitteilung

  • Mosaic

    Agritechnica 2017: Fendt IDEAL und Fendt 900 Vario MT ausgezeichnet als „Maschine des Jahres 2018“

    Fendt freute sich am dritten Messetag der Agritechnica 2017 über weitere Preise. In der Kategorie „Traktoren XXL“ wurde der Raupentraktor Fendt 900 Vario MT ausgezeichnet. Der neue Großmähdrescher Fendt IDEAL wurde gleich zwei Mals „Maschine des Jahres 2018“ in der Kategorie „Mähdrescher“ und im Publikumspreis.

    Zur Pressemitteilung

  • Mosaic

    Agritechnica 2017: "Tractor of the year" für Fendt 211 V Vario

    Der neue Fendt 211 V Vario überzeugte die 24-köpfige internationale Jury des Tractor of the year mit seinem überragenden Antrieb des 3-Zylinder AGCO Power Motors in Kombination mit dem stufenlosen Variogetriebe.

    Zur Pressemitteilung

  • Mosaic

    Agritechnica 2017: Fünf DLG Silbermedaillen für Fendt

    Die Silbermedaillen wurden verliehen für den neuen Großmähdrescher Fendt IDEAL, das Fendt VarioPull System zur optimalen Gewichtsverteilung von Traktor und Gerät, den e100 Vario als voll elektrisch angetriebener Traktor und den Fendt Xaver, der Feldroboter, der in flexibel skalierbaren Schwarm-Flotten für die Aussaat eingesetzt werden kann. Die fünfte Silbermedaille wurde verliehen für den agrirouter™ der DKE, einer Plattform zum Datenaustausch der Maschinen und Geräte verschiedener Hersteller. AGCO ist Gründungsmitglied des Konsortiums der DKE.

    Zur Pressemitteilung

  • Mosaic

    AGRARTECHNIK Service Award und Landtechnik-Innovationspreis gehen 2017 an Fendt und Fendt Händler

    Im Rahmen der Landtechnischen Unternehmertage in Würzburg wurden am 13. Januar zum 16. Mal der renommierte AGRARTECHNIK Service Awards verliehen. Mit diesem Preis werden die besten Landtechnikhändler auf landes-, bundes- und internationaler Ebene prämiert. Gewinnen konnten den renommierten Preis aber nur wenige, darunter drei Fendt Händler. Im Rahmen des Festabends wurde auch der Publikumspreis „Innovationen der Landtechnik 2016“ vergeben. Fendt konnte in zwei Kategorien den Sieg für sich verbuchen.

    Zur Pressemitteilung