2016-09-01Pressemitteilung

Neue Funktionen im Bereich Fendt Variotronic

Mit der Einführung des neuen Fendt 500 Vario der Abgasstufe Tier 4 Final bietet Fendt jetzt durchgängig in allen Baureihen vom Fendt 500 Vario bis zum Fendt 1000 Vario in der ProfiPlus Ausführung das neue VarioGuide Spurführungssystem an. Zudem bekommen die Kunden per Softwareupdate im November neue, komfortable Funktionen.

Neue Funktionen im Bereich Fendt Variotronic

Mit der Einführung des neuen Fendt 500 Vario der Abgasstufe Tier 4 Final bietet Fendt jetzt durchgängig in allen Baureihen vom Fendt 500 Vario bis zum Fendt 1000 Vario in der ProfiPlus Ausführung das neue VarioGuide Spurführungssystem an. Zudem bekommen die Kunden per Softwareupdate im November neue, komfortable Funktionen.

Flexible Auswahl mit VarioGuide

Im neuen Fendt 500 Vario bietet Fendt nun auch das neue VarioGuide Spurführungssystem in der Variante ProfiPlus an, das bisher nur in Großtraktoren verfügbar war. Die Kunden haben die Auswahl zwischen zwei unterschiedlichen Receivern, je nach Anforderungen und örtlichen Gegebenheiten. Für die Einstiegsvariante steht der NovAtel® Receiver mit den Korrekturdiensten EGNOS/WAAS, RTK per Funk oder NTRIP zur Verfügung. Ab November stehen zusätzlich TerraStar-C (4 cm) und TerraStar-L (40 cm) als neue Korrekturdienste über Satellit zur Verfügung. Der Trimble® Receiver unterstützt neben den bekannten Korrekturdiensten EGNOS/WAAS, RTK über Funk und NTRIP weitere Dienste wie RangePoint RTX™ und CenterPoint RTX™. Mit der Trimble®-xFill™-Technologie kann ein Signalausfall von bis zu 20 Minuten überbrückt werden. Je nach Spurführungssystem und Korrekturdiensten kann VarioGuide von 20 cm bis 2 cm genau arbeiten.

Neue Terminalgeneration erhältlich

Die Varioterminals 7-B und 10.4-B in Smartphone-Optik sind nun auch für den neuen Fendt 500 Vario erhältlich. Sie zeichnen sich durch eine intuitive Bedienung durch die kombinierte Touch- und Tastenbedienung aus. Dank der neuen Kugelgelenk-Halterung kann das Varioterminal jetzt noch flexibler eingestellt werden. Die Terminals liefern eine klare Auflösung mit LED Hintergrundbeleuchtung und die kratzfeste, durchgehende Glasoberfläche ist leicht zu reinigen. Mit dem Varioterminal 7-B kann man neben der Bedienung der Traktorgrundfunktionen auch ISOBUS-fähige Anbaugeräte ansteuern und das VariotronicTI Vorgewendemanagement programmieren. Das Varioterminal 10.4-B bietet zusätzlich zwei Kameraanschlüsse, das Spurführungssystem VarioGuide, die Dokumentation VarioDoc und eine Datenübertragung per Bluetooth in einem Gerät. Die Darstellung im Varioterminal 10.4-B erfolgt wahlweise im Vollbildmodus oder als geteiltes Bild oder in vier Einzelbildern. Auch im Nachtmodus garantiert die hohe Auflösung ein gestochen scharfes Bild. Die ProfiPlus Version verfügt serienmäßig über das Varioterminal 10.4-B.

Varioterminal 7-B
Varioterminal 10.4-B

Automatische Felderkennung

Die Baureihen Fendt 500 Vario bis Fendt 1000 Vario haben in der PowerPlus und ProfiPlus Ausführung die Möglichkeit einer Automatischen Felderkennung. Ist diese Funktion aktiviert, kann das betreffende Feld entweder durch das einmalige Umfahren des Schlages oder bei ProfiPlus zusätzlich mittels einer Ackerschlagkartei über das Dokumentationssystem VarioDoc automatisch erkannt werden. Eine manuelle Auswahl ist dadurch nicht mehr notwendig.

Übertragung von Weglinien und Feldgrenzen

Mit Hilfe des Dokumentationssystems VarioDoc können Aufträge mitsamt Weglinien und Feldgrenzen von der Schlagkartei auf den Traktor per Bluetooth übertragen werden. Besitzt der Traktor die VarioDoc Pro Ausführung ist eine Überspielung der FMIS Dateien auch per Mobilfunk möglich.

Fendt bietet dieses kostenfreie Update für alle Braureihen mit Spurführungssystem VarioGuide ab dem Fendt 500 Vario aufwärts an und unterstützt viele namhaften Anbieter von Ackerschlagdateien auf dem Markt.

Variotronic noch benutzerfreundlicher

Zur besseren Erkennbarkeit der Spurlinien werden für den Fahrer nun Fahrgassen und Spurlinien in verschiedenen Farben dargestellt. Mit dem Softwareupdate der Fendt Variotronic können ab November alle wichtigen Funktionen von VarioGuide, VariotronicTI automatisch und SectionControl direkt in der Kartenansicht bedient werden. Gerade bei häufiger genutzten Funktionen macht das die Bedienung noch einfacher und komfortabler.

Bei Rückfragen wenden Sie sich an:

Fendt-Pressestelle / PR
Tel.: +49 (0) 8342 / 77 - 343
E-Mail: pressestelle.fendt@AGCOcorp.com
Website: www.fendt.com
Sepp Nuscheler (Mobil): +49 (0) 171 / 41 35 58 1
Manja Morawitz (Mobil): +49 (0) 151 / 18 03 38 43

Downloads