360-icon download left-arrow left-doublearrow nav-dot pdf-icon rss-icon search-icon spot-icon subnavi-icon close-icon info-icon

Volle Kontrolle und einzigartige Führung auch in schwierigem Gelände.

Die Rogator 600 haben serienmäßig ein steifes Leichtbau-Aluminiumgestänge, das in Breiten von 24 bis 36 Meter verfügbar ist. Es ist über einen Mittelrahmen an der Maschine angelenkt, der nicht nur eine robuste Verbindung darstellt, sondern außerdem beim Spritzen mit allen Geschwindigkeiten für eine erstaunlich hohe Stabilität sorgt. Die Düsenträger sind geschützt im Rahmenprofil montiert. Das breite Trägerprofil gewährleistet gute Zugänglichkeit und erlaubt auch den Einsatz von Doppelflachstrahldüsen in jeder Position. Angesichts der enormen Leistungswerte und Potenziale dieser Maschine gibt es nur dieses Gestänge, das den hohen Anforderungen der Praxis standhält.

Die einzigartige Aufhängung

Die im Markt einmalige Parallelogrammaufhängung und die vor der Hinterachse angeordnete Anlenkung des Hubarms führen den Zentralrahmen stets nah an der Hinterachse und übertragen Fahrgestellbewegungen nur geringfügig auf das Gestänge. Dank Gestängehöhenführung OptiSonic folgen die rechte, mittlere und linke Seite der Ausleger automatisch und unabhängig voneinander den Bodenkonturen. Bis zu fünf Ultraschallsensoren halten die Spritzhöhe jederzeit konstant. Das Gestänge ist selbstverständlich durch eine Anfahrsicherung vor Beschädigungen geschützt.

Kompakt geklapptes Gestänge

Im eingeklappten Zustand ruht es in Aussparungen seitlich am Brühbehälter. Dadurch ist die Maschine insgesamt nur 2,55 Meter breit, ideal für optimale Transporteigenschaften und zur Vermeidung von Beschädigungen. Das Fendt Gestänge gehört zu den stabilsten Ausführungen am Markt. Besonders die Gierbewegungen haben die Fendt Rogator 600 gut unter Kontrolle: Unabhängig von Fahrgeschwindigkeit und Bodenbeschaffenheit ist die Aufhängung in der Lage, horizontales Schwenken nahezu vollständig zu vermeiden, und das ohne aufwendige Steuerung oder Sensoren.

Bestlage zu jeder Zeit

Horizontale und vertikale Gestängebewegungen, die auf das Gelände bzw. das Beschleunigen und Verzögern des Fahrzeugs zurückzuführen sind, gleichen die speziellen Rogator-Dämpfzylinder nahezu vollständig aus. Gleichzeitig reduziert das System die Belastung des Hauptrahmens auf ein Minimum. Aufgrund der geringen Gierbewegungen (Bewegungen um die Hochachse der Maschine) entstehen keine Überlappungen oder Fehlstellungen, die häufig durch das Schwanken (Vor/Zurück) des Gestänges entstehen.

Einseitige Gestängeanwinkelung zur optimalen Applikationshöhe in stark kupiertem Gelände.

Zur perfekten Anpassung an Ihren Pflanzenbestand lassen sich die Bodenkontur oder der Pflanzenbestand zur Höhenführung nutzen. Ebenso ist eine kombinierte Regelung möglich.

Fendt Rogator: Die beste Basis für flexible Applikation.

Die Brühebehälter der Rogator bestehen aus HDPE (High-Density Polyethylen). Die Form des Behälters passt sich perfekt dem Profil der Maschine an, erreicht eine optimale Gewichtsverteilung und lässt sich komplett entleeren sowie leicht reinigen. Dank der glatten, nicht haftenden Oberfläche bleiben wenig Reste haften und lassen sich mit den rotierenden Innenreinigungsdüsen schnell und sicher ablösen. Sie haben keine Restmengen, sondern nutzen Ihre Betriebsmittel bis zum letzten Tropfen effektiv aus.

Ventile auf dem neuesten Stand

Für die Brüheführung von der Einspülschleuse über den Behälter bis zu den Düsen setzen wir modernste Ventiltechnik ein damit das Spritzsystem optimal auf alle Anforderungen reagiert. Für noch mehr Bedienkomfort lassen sich alle Schaltventile optional elektrisch betätigen. Die 1 Zoll Druckumlaufleitung garantiert hohe Flüssigkeitsgeschwindigkeiten und damit keine Ablagerungen. Dank hochpräziser Durchflussregelung kann das Spritzsystem mit verschiedensten Ausbringmengen arbeiten. Mit acht Einspeisepunkten lassen sich auch sehr große Ausbringmengen sicher dosieren. Die gleichmäßig verlaufenden Druckleitungen und die wenigen Verbindungsstellen machen das System extrem zuverlässig.

Geschützte Düsenstöcke und Einzeldüsenschaltung

Integriert im Gestängeprofil, perfekt vor Beschädigung geschützt, sind die Düsenstöcke verbaut. Eine Einzeldüsenschaltung ist selbstverständlich und hilft Ihnen Ihre Pflanzenschutzmittel so effizient wie möglich einzusetzen.

Mosaic

Die Fendt Rogator Anfahrsicherung kann bis zu 90° wegdrehen. Die Rückschwenkbewegungen sind gedämpft, sodass keine zusätzlichen Impulse auf das Gestänge einwirken.

  • Mosaic

    Die Fendt Rogator Anfahrsicherung kann bis zu 90° wegdrehen. Die Rückschwenkbewegungen sind gedämpft, sodass keine zusätzlichen Impulse auf das Gestänge einwirken.

  • Mosaic

    Ausreichend Freiraum für den Spritzfächer: auch beim Einsatz von Doppelflachstrahldüsen oder Düsen mit einem Abstrahlwinkel nach hinten oder vorn trifft jeder Tropfen die Zielfläche.

  • Mosaic

    Durch das Gestängeprofil sind die Düsen vorne und hinten komplett geschützt.

  • Mosaic

    Die Düsen sind optimal geschützt und dennoch einfach zu erreichen.

  • Mosaic

    Die Düsenstöcke sind perfekt in das Gestänge integriert und damit vor Beschädigungen geschützt.

  • Mosaic

    Die fünf geschützt angeordneten OptiSonic Ultraschallsensoren garantieren schnelle Reaktionen des Gestänges auf unterschiedlichste Pflanzenbestände.

Die optionale Druckluftpistole ist hinten am Gestänge angeordnet, für schnelle Reinigung.

Schlauchaufroller zur komfortablen Außenreinigung.

Automatisches Zugmaul mit Bremsund Elektroanschlüssen.