2018-02-15Pressemitteilung

test

test

test

test

(v.l.): Christoph Freise, Produktspezialist Erntetechnik RWZ erläutert den Brüdern Joachim und Philipp Kreischer und Kevin Forster die Besonderheiten der Fendt E-Serie.

Seit Mitte der 90er sind Joachim und Philipp Kreischer bereits Kunden bei Fendt und kauften 2003 ihren ersten Fendt Mähdrescher. Das erste Modell hatte sie gleich überzeugt, weil der 8-Schüttler Hangausgleich und Allrad im besten Preis-Leistungs-Verhältnis bot. „Wir waren die ersten Besitzer eines Fendt Mähdreschers in Rheinland-Pfalz“, schildert Philipp Kreischer. Wir haben bis zu 600 ha im Drusch und der Drescher ist stolze 3.500 Stunden gelaufen. Besonders begeistert haben ihn die geringen Umrüstzeiten von Getreide auf Raps mit dem PowerFlow Schneidwerk und der sparsame Kraftstoffverbrauch des Dreschers. Heute interessieren sie sich vor allem für die Fendt E-Serie, die Christoph Freise ihnen vorstellt.

Der iF DESIGN AWARD wird seit 1953 verliehen. Der Fendt 1000 Vario erhält die Auszeichnung in der Kategorie "Product" in Gold.
Eine Jury aus 58 hochkarätigen internationalen Experten begutachtete vom 19. bis 21. Januar 2016 in Hamburg alle eingereichten Produkte.
(v.l.): Dr. Klaus Michel, erster Vorsitzender des Fördervereins Lebensfreude e.V., Marktoberdorf, Elmar Holzmann, Marketing Service Fendt Full-Line und Organisator der Fendt Bundesliga Tipprunde und Sepp Nuscheler, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Fendt.

Dr. Klaus Michel, erster Vorsitzender des Fördervereins: „Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung. Durch diese und weitere Spenden sind wir in der Lage, ab dem 7. August 2017 die Öffnungszeiten von bisher zwei auf drei Tage zu erweitern. Die Einrichtung wird sehr gut angenommen. Mit dieser Spende können wir den Gästen der Lebensfreude Abwechslung bieten und die Einsamkeit im Alter mindern. Mit dieser privaten Initiative können wir viele Familien in der Region Marktoberdorf unterstützen, die Angehörige mit angehender Demenz daheim pflegen.“

Martin Hamer überreicht Alan Snow und seiner Frau Di auf der Royal Cornwall show 2017 eine Erinnerungsschale zum 25. Jubiläum.

Die Passion für Landmaschinen war schon immer ein großer Bestandteil in Alans Leben und so entschloss er sich im Alter von 25 Jahren eine eigene Werkstatt auf seinem Hof in Thornbury, Devon, zu eröffnen. Durch seine zuverlässige Arbeit wuchs sein Kundenstamm stetig und seine gute Reputation brachte ihm drei Jahre nach Eröffnung die Autorisierung zur Wartung und Service für Fendt Produkte ein. Im Jahre 1989 zog er mit seiner Familie nach Sutcombe bei Holsworthy und erweiterte sein Unternehmen dort mit einem Neubau. Innerhalb von drei Jahren entwickelte sich Alan zum voll autorisierten Fendt Händler. Alan, seine Frau Di und sein Team haben hart gearbeitet um einer der erfahrensten und anerkanntesten Fendt Händler in England zu werden.

Bis mindestens 2026 ist das Unternehmen Fendt Hauptsponsor der deutschen Reitsport-Nationalmannschaft in den olympischen Disziplinen Dressur, Springen und Vielseitigkeit. Wenn die Sportler für Deutschland reiten, tragen sie bei Nationenpreisen oder Championaten, die Kleidung mit dem Fendt Logo.

Le projet Xaver peut-il préserver l'avenir de la planète ?

Les besoins en nourriture, énergie et ressources de la population mondiale s'accroissent à mesure que le nombre d'individus sur notre planète augmente. Pour relever ce défi, Fendt anticipe en permanence. Depuis la production du premier tracteur Dieselross, Fendt a toujours été un pionner en matière de développement technologique agricole. Le projet de recherche Xaver, subventionné par l'Union européenne, constitue encore une avancée spectaculaire dans le domaine de l'agriculture de précision. Nos systèmes de production autonomes ouvrent ainsi la voie à une autre révolution.

With a market share of 19.7% in its field of work, ZG Raiffeisen Technik GmbH was 2017's most successful Fendt dealer in Germany – another 17% up on its previous year. This success and eight decades of brand partnership were celebrated by the employees of both companies on February 2, 2018, with a joint Jubilee event on Feldberg mountain.


"It is no coincidence that we have managed to become a market leader with Fendt," said Martin Bauknecht, Managing Director at ZG Raiffeisen Technik GmbH. "We have 80 years of successful partnership to look back on - years of returning the top spot in the market. We owe this to a strong team, but of course we couldn't have done it without some fantastic products. We are proud of our premium partnership with the premium brand, Fendt." He goes on to add, "Every Fendt machine delivered in the 2018 Jubilee year will bear the 80-year partnership logo."

Downloads