2017-09-08Pressemitteilung

Unabhängig von Flächengröße oder Arbeitsgerät automatisch wenden können: Der Fendt VariotronicTI Turn Assistant

Der Fendt VariotronicTI Turn Assistant bietet neben den bereits bekannten vollautomatischen Wendeformen zusätzlich den ReverseTurn (Y-Turn und K-Turn) an. Das ermöglicht auch für Dreipunktanbaugeräte und bei kleinen Vorgewendegrößen automatische Wendevorgänge.

Unabhängig von Flächengröße oder Arbeitsgerät automatisch wenden können: Der Fendt VariotronicTI Turn Assistant

Der Fendt VariotronicTI Turn Assistant bietet neben den bereits bekannten vollautomatischen Wendeformen zusätzlich den ReverseTurn (Y-Turn und K-Turn) an. Das ermöglicht auch für Dreipunktanbaugeräte und bei kleinen Vorgewendegrößen automatische Wendevorgänge.

Alle verfügbaren Systeme für einen automatischen Wendevorgang führen diesen aktuell in Vorwärtsfahrt aus und eignen sich damit gut für gezogene Geräte. Die bisher bekannten automatischen Wendeformen haben jedoch Einschränkungen in der Praxis. Der sogenannte Keyhole-Turn benötigt bei der Anschlussfahrt ein entsprechend großes Vorgewende. Beim U-Turn kann das Vorgewende wesentlich geringer sein, weil Spuren übersprungen werden (Beet-Bearbeitung), dafür sind aber keine Anschlussfahrten möglich.

Der neue Fendt VariotronicTI Turn Assistant bietet zusätzlich einen ReverseTurn in zwei verschiedenen Ausführungen an: den Y-Turn und K-Turn. Diese zwei Wendeformen mit Fahrtrichtungswechsel haben verschiedene Vorteile in der Praxis. Zum einen kann auch bei kleineren Strukturen ein automatischer Wendevorgang ausgeführt werden. Zum anderen werden auch automatisierte Wendevorgänge für Dreipunktanbaugeräte mit Anschlussfahrten möglich, wie beispielsweise beim Pflügen.

Die Wendeformen im Detail

Der Fendt VariotronicTI Turn Assistant ist als optionale Ergänzung zum Spurführungssystem VarioGuide in die Bedienoberfläche des Varioterminals integriert. Der Fahrer gibt im Terminal alle relevanten Parameter, wie gewünschte Wendeform oder Vorgewendegröße ein. In Kombination mit dem Vorgewendemanagement „VariotronicTI automatisch“ werden die Geräte immer exakt am Vorgewende eingesetzt und ausgehoben.

Der Y-Turn ist dabei die übliche Wendeform. Beim Einfahren ins Vorgewende wird die Sequenz automatisch gestartet, das Gespann wird abgebremst und reversiert, die Rückwärtsfahrt wird selbständig mit Tempomat ausgeführt und am Ende fährt die Kombination wieder fließend in die nächste Spurlinie ein.

Der K-Turn ist eine Sonderform des ReverseTurns und besonders für Wendevorgänge am Hang geeignet, bei denen der Traktor mit Heckanbaugerät beim Zurücksetzen bergaufwärts fährt und somit das gesamte Gespann besser stabilisiert ist.

Die Vorteile der neuen automatischen Wendeformen Y-Turn und K-Turn liegen in einer höheren Arbeitsqualität. Auch weniger geübte Fahrer fahren immer exakt und identisch in das Feld ein und aus - ohne Überlappungen oder Fehlstellen. Dadurch werden Betriebsmittel gespart, die Bodenverdichtung reduziert, aber auch Zeit im Wendevorgang gespart, da kein Nachrangieren nötig ist. Ähnlich wie auf dem Feld der Einsatz von Spurführung zu einem genaueren und entspannten Arbeiten führt, bringt nun auch der Fendt VariotronicTI Turn Assistant im Wendevorgang eine wesentlichere Arbeitserleichterung für den Fahrer. Zudem steigt auch die Arbeitssicherheit für Fahrer und Geräte.

Downloads

Dokumente herunterladen

Bilder herunterladen