360-icon download left-arrow left-doublearrow nav-dot pdf-icon rss-icon search-icon spot-icon subnavi-icon close-icon info-icon

Sicheres und einfaches Befüllen für kürzeste Standzeiten.

Komfort für den Bediener

Alle Anschlüsse zum Befüllen befinden sich übersichtlich auf der linken Maschinenseite. Die großzügigen und einfach zu öffnenden Verkleidungen des Rogator 600 bestehen aus demselben HDPE Material wie der Spritzmittelbehälter. Extrem glatte und glasähnliche Oberflächen verhindern wirkungsvoll Anhaftungen und lassen sich einfach reinigen. Durchdachte und abgedichtete Staufächer erlauben das sichere Mitführen der persönlichen Schutzausrüstung sowie von Dosierhilfen. Die Leistung des hydraulischen Rührwerks ist über das Terminal einstellbar. Die füllstandsabhängige Rührwerksregelung verhindert ein Aufschäumen von Restmengen.

Praktische Einspülschleuse

Die 60 l fassende Einspülschleuse hat einen Durchsatz von bis zu 200 l/min. Auch große Mengen kristalliner Produkte lassen sich mit bis zu 33 kg/min schnell und einfach auflösen. Der Bediener befüllt die Einspülschleuse aus angenehmer Höhe und mit den Gasdruckfedern lässt sie sich leicht ein- und ausklappen. Mit der Kanisterreinigungsdüse spülen Sie die Spritzmittelkanister problemlos aus und Nutzen den gesamten Kanisterinhalt. Darüber hinaus ist die Selbstreinigung der Einspülschleuse bei geschlossenem Deckel selbstverständlich möglich.

Bedienung

Alle zum Befüllen und Rühren notwendigen Ventilfunktionen lassen sich sowohl vom OptiFlow Bedienzentrum an der Einspülschleuse, als auch aus der Kabine bedienen. Die serienmäßige Befüllautomatik stoppt exakt bei der Literzahl, die der Bediener vorgibt - auch bei zwei Mengenangaben, z.B. Wasser und Pflanzenschutzmittel. Das System garantiert jederzeit eine optimale Mischung im Tank und verhindert Überfüllungen zuverlässig.

Von Beginn an perfekt konzentriert

Die permanente Zirkulation durch die 1" Spritzleitung, sobald die Kreiselpumpe eingeschaltet ist, lässt die Wirkstofflösung direkt an der Düse anstehen, auch wenn die Düsen geschlossen sind. Sie bringen vom ersten Meter auf der kompletten Arbeitsbreite die richtige Menge und Konzentration der Wirkstoffe aus. Zur Reinigung der Düsen stellen Sie die Saugseite der Pumpe auf den Klarwasserbehälter um und schalten die Düsen kurz an. Damit verhindern Sie sicher und effektiv Ablagerungen im Düsenrohr und den Düsen. Einfach, schnell, sicher – komfortabel vom Fahrersitz aus.

OptiFlow Bedienzentrum: Neben der Einspülschleuse angeordnet für komfortable Bedienung aller Rührwerks- und Füllfunktionen während des Füllvorganges.

Leistungsfähige 3 Zoll Armaturen.

Mosaic

Die absenkbare Einspülschleuse für eine ergonomische Bedienung und einfaches Einfüllen.

  • Mosaic

    Gut erreichbare Abstellflächen zum Dosieren von geringen Produktmengen. Gut im Blick, gut geschützt.

  • Mosaic

    Die hohe Ansaugleistung der Einspülschleuse gewährleistet kurze Standzeiten und hohe Tagesleistungen.

  • Mosaic

    Die absenkbare Einspülschleuse für eine ergonomische Bedienung und einfaches Einfüllen.

  • Mosaic

    Eine Schublade nimmt Kanister auslaufsicher auf.

  • Mosaic

    Eine praktische Box für Handschuhe im Aufstieg. Die Kabine bleibt immer sauber.

  • Mosaic

    Staufächer für Werkzeug und persönliche Schutzausrüstung runden den Komfort ab.

  • Mosaic

    Der absenkbare Aufstieg bietet maximalen Komfort und minimale Pflanzenbeschädigung.

Fendt Rogator: Das Synonym für komfortablen Pflanzenschutz.

Bedingungslos zuverlässig

Unsere wartungsarme Pumpe ist der Garant für hohe
Einsatzsicherheit und niedrige Betriebskosten. In Kombination mit dem 3-Zoll Anschluss steht dem schnellen Befüllen nichts im Weg.

Wegweisende Bedienung

Das übersichtliche, logisch angeordnete OptiFlow- Bedienzentrum, mit gut lesbarem Monitor, steuert alle Ventilfunktionen und erleichtert dem Bediener das Befüllen der Spritze, auch mit Handschuhen lässt es sich einfach bedienen. Eine elektronische Füllmengenanzeige ermöglicht die Überwachung der automatischen Befüll-Modi an der Befüllstation oder in der Kabine. Die identische Bedienlogik der Terminals in der Kabine und am OptiFlow Bedienzentrum sorgt zudem für höchsten Bedienkomfort.

Leistungsstarke Pumpe

Eine Kreiselpumpe mit optional selbstansaugender Einheit und 785 l/min Förderleistung, angetrieben von der bordeigenen Load-Sensing-Hydraulik, versorgt alle flüssigkeitsführenden Anlagenteile. Der Volumenstrom der Kreiselpumpe verhindert Pulsationen in den Leitungen und sichert höchste Ausbringgenauigkeiten. Es gibt keine zusätzlichen Schlauchleitungen oder Überdruckventile, die bei Membranpumpen nur schwer zu reinigen sind. Die Ausbringmengenregelung erfolgt über die Pumpendrehzahl – schnell und energiesparend – die Pumpe fördert nur die notwendige Flüssigkeitsmenge für die Spritzarbeit, plus die vorgegebene Menge für das Rührwerk. Damit reagiert der Rogator 600 perfekt auf wechselnde Ausbringmengen und unterschiedliche Geschwindigkeiten.