360-icon download left-arrow left-doublearrow nav-dot pdf-icon rss-icon search-icon spot-icon subnavi-icon close-icon info-icon

Zieht mehr. Macht's effizienter.

Beim Fendt 900 Vario sind elementare Innovationen eingeflossen, die die Effizienz der Baureihe weiter verbessern. Kennzeichnend ist vor allem die neue Motoren-Technologie in Kombination mit dem optimierten stufenlosen Variogetriebe – denn hier kommt das Beste vom Besten zusammen. Mehr Dynamik, ein höheres Drehmoment und die verbesserte Leistungsverfügbarkeit erlauben ein spritziges Fahrverhalten. Zugleich sorgen intelligente Lösungen, wie das Traktor-Management-System TMS, für einen niedrigen Verbrauch, und zwar sowohl beim Kraftstoff als auch beim AdBlue.

Konstant mehr leisten.

Kann noch mehr mit doppelter Ladeluftkühlung

Die im Niederdruck Turbolader vorverdichtete Luft wird durch einen zusätzlichen Ladeluftzwischenkühler abgekühlt, bevor sie im Hochdruckturbolader weiter verdichtet wird. Somit kann dem Motor bei gleichem Volumen eine größere Luftmasse und somit mehr Sauerstoff zugeführt werden. Dies führt zu einer noch effizienteren Verbrennung des Krafstoffs und noch mehr Leistungsfähigkeit.

Kraftstoffeffizienz dank niedriger Nenndrehzahl

Die Leistungsfähigkeit des Motors ermöglicht die Reduzierung der Nenndrehzahl auf 2.100 U/min. Dies sorgt nicht nur für ein weiteres Plus an Kraftstoffeffizienz, sondern auch für einen angenehm niedrigen Geräuschpegel.

Mehr Dynamik dank Doppelturbolader

Der Fendt 900 Vario bietet mit bis zu 396 PS Maximalleistung enorme Kraft und dynamische Beschleunigung. Mit zwei Turboladern sowie Common-Rail-Hoch druckeinspritzung bildet der Deutz-Motor mit 7,8 Litern Hubraum die Grundlage für eine enorme Zugleistung. Der hohe Einspritzdruck von 2.000 bar sorgt für eine feine Zerstäubung und damit beste Verbrennung im Motorraum.

Der Umkehrlüfter kann automatisch den Luftstrom umkehren, so dass die Kühlerelemente effektiv ausgeblasen werden. Das Besondere: Je nach Kühlbedarf wird die Stellung der Luftblätter angepasst, um eine noch effizientere Kühlung zu erreichen. Dies wirkt sich positiv auf die Kraftstoffeffizienz aus.

Die hochwertigste Lösung für extrem niedrige Betriebskosten: Die Kombination von externer Abgasrückführung (AGRex), passivem Dieselpartikelfilter (CSF) und SCR-Technologie.

Motor-Charakteristik – Fendt 939 Vario

Durch die füllige Drehmomentkurve steht bereits im niedrigen Drehzahlbereich mehr Leistung zur Verfügung. Zudem steht durch den Konstantleistungsbereich ein größeres Motordrehzahlband zur Verfügung, über das die Maximalleistung abgerufen werden kann. In diesem Bereich entspricht die Nenndrehzahl der Maximalleistung.

Abgastechnologie

Abgasstufe 4 / Tier 4 final optimal gelöst

Die intelligente Lösung zur Erreichung der neuen Abgasstufe 4 / Tier 4 final entscheidet maßgeblich über die Wirtschaftlichkeit des Antriebsstrangs. Daher hat Fendt den Motor mit einer Abgasnachbehandlung ausgerüstet, die den sparsamsten Kraftstoff- und AdBlue-Verbrauch ermöglicht. Die Abgasnachbehandlung setzt sich daher aus der Kombination von SCR-Technologie, dem wartungsfreien, selbst regenerierenden passiven Dieselpartikelfilter und der AdBlue-sparenden Abgasrückführung AGRex zusammen.

Externe Abgasrückführung AGRex

Die Stickoxide werden, bevor sie in den Abgasstrang gelangen, bereits mit Hilfe der Abgasrückführung in einem ersten Schritt reduziert. Somit ist im Abgasstrang eine geringe Einspritzmenge von AdBlue notwendig, um den Ausstoß von Stickoxiden auf 0,4 g/kWh zu reduzieren. Der geringere AdBlue-Verbrauch wirkt sich wiederum positiv auf die Wirtschaftlichkeit und Effizienz des Traktors aus.

Externe Abgasrückführung AGRex

Wartungsfreier passiver Dieselpartikelfilter Coated Soot Filter (CSF)

AdBlue@-Einspritzung

Reaktion von NH3 + NOx –> H2O + N2

SCR Katalysator

AdBlue®-Einfüllstutzen

AdBlue® Entnahme und Heizung

AdBlue®-Tank

Fördermodul mit Filter

Mosaic

Externe Abgasrückführung AGRex

Die externe Abgasrückführung sorgt dafür, dass die Stickoxide NOx bereits vor Erreichen des Abgasstrangs reduziert werden. Das ist sparsam, denn im Abgasstrang ist damit weniger AdBlue zur weiteren Reduzierung der Stickoxide von Nöten.

  • Mosaic

    Externe Abgasrückführung AGRex

    Die externe Abgasrückführung sorgt dafür, dass die Stickoxide NOx bereits vor Erreichen des Abgasstrangs reduziert werden. Das ist sparsam, denn im Abgasstrang ist damit weniger AdBlue zur weiteren Reduzierung der Stickoxide von Nöten.

  • Mosaic

    Dieselpartikelfilter Coated Soot Filter (CSF)

    Die Regeneration des passiven Coated Soot Filters erfolgt während der Fahrzeit und muss nicht aktiv gestartet werden. Es ist kein zusätzlicher Kraftstoff für die Regeneration erforderlich.

  • Mosaic

    SCR-Technologie

    Bei der SCR-Technologie wird das Abgas mit AdBlue®, einer 32,5-prozentigen Harnstofflösung, nachbehandelt und die Stickoxide NOx zu ungiftigem Stickstoff und Wasser umgewandelt.

Stufenlos effizient.

Die Effizienz und Leistungsfähigkeit eines stufenlosen Getriebes hat sich seit Jahren als führend und erste Wahl erwiesen. Der Fahrer ist immer in der Lage, mit der optimalen Geschwindigkeit zu arbeiten, was erhebliche Einsparpotenziale ermöglicht. Bei verschiedenen Einsätzen sparen Sie wertvolle Arbeitszeit durch eine höhere Flächenleistung und profitieren zusätzlich von einem geringeren Kraftstoffverbrauch.

Perfekte Einstellungen und Fahrstrategien

Dank intelligenter Voreinstellungen lässt sich die Arbeit leicht verrichten. Beispielsweise lassen sich Motor drehzahl und Tempomatgeschwindigkeiten im Varioterminal vorprogrammieren und im Einsatz ganz einfach über den Multifunktionsjoystick aktivieren – besonders praktisch beispielsweise bei Zapfwellenarbeiten. Ebenfalls angepasst auf Einsatz und individuelle Präferenzen sind die unterschiedlichen Fahrstrategien. So kann der Fahrer entweder über den Joystick mit vier Beschleunigungsstufen oder über das Fußpedal die Geschwindigkeit steuern.

Automatisch im Optimum

Mit der Stufenlosigkeit sind auch wichtige Automatikfunktionen inbegriffen, die die Abstimmung von Motor und Getriebe weiter auf einen geringen Verbrauch optimieren und gleichzeitig den Fahrer entlasten. Die dafür wichtigste Funktion ist die vollautomatische Grenzlastregelung 2.0. Diese regelt in Ab hängig keit von der vorgegebenen Geschwindigkeit und dem Leistungsbedarf die Getriebeübersetzung so, dass die Drehzahl des Motors in den Bereich des optimalen Kraftstoffverbrauches gedrückt wird. Für verschiedene Arbeiten, zum Beispiel Transport, schwere Zugarbeiten oder Arbeiten mit Zapfwellengeräten, gibt es unterschiedliche optimale Werte der Grenzlast. Der Traktor stellt die ideale Grenzlast automatisch ein. So spart sich der Fahrer das aktive Anpassen der Grenzlastregelung an den jeweiligen Einsatz. Und das Zusammenspiel zwischen Motor und Getriebe stimmt bei jedem Einsatz. Wahlweise kann der Fahrer die Grenzlastregelung auch manuell einstellen.

Das Fendt Variogetriebe ist ein hydrostatisch-mechanisch leistungsverzweigter Fahrantrieb. Mit zunehmender Geschwindigkeit nimmt der Anteil der mechanisch übertragenen Leistung über den Planetensatz zu. Für den ausgezeichneten Wirkungsgrad sorgen die um 45 Grad schwenkbaren Hydrostaten und der hohe Betriebsdruck von maximal 550 bar.

Stufenloses Vario-Getriebe ML 260

Das Getriebe der Top-Modelle ab 330 PS wurde auf höchste Belastungen ausgelegt. Es verfügt über vier Planetenräder, was zu einer optimierten Kraftübertragung und damit zu einer hohen Robustheit führt.

Kann schneller. Macht mehr.

Höchste Fahrsicherheit auf Straße und Acker

Die einzigartige Fendt Fahrstabilitätskontrolle FSC sorgt für ein sicheres Fahrgefühl auch in Kurven. Gleichzeitig bietet das praktisch wartungsfreie Bremssystem, bestehend aus nassen Mehrscheibenbremsen für die Vorder- und Hinterräder, eine hohe Fahrsicherheit und eine sehr gute Verzögerung. Die intelligente Bremslichtansteuerung aktiviert die Bremsleuchten und warnt so den Folgeverkehr auch bei Verzögerung ohne Betätigung des Bremspedals.

Macht es sicher

Im Transporteinsatz ist Schnelligkeit gefragt – genau das Richtige für den neuen Fendt 900 Vario mit wahlweise 40, 50 oder 60 km/h Höchstgeschwindigkeit. Und mit diesem Großtraktor erreichen Sie Ihre Ziele mit Sicherheit: Ausgestattet mit den neuesten Sicherheitskonzepten im Traktorenbereich wie beispielsweise ABS oder der Lenkachsautomatik für Anhänger mit Nachlaufachse fährt der Fendt 900 Vario jetzt noch sicherer.

ABS – Bremssicherheit auf höchstem Niveau

Das ABS-Modul misst mit Hilfe von vier Drehzahlsensoren stets die Drehzahl von jedem einzelnen Rad und gleicht diese im Steuergerät ab. Sollte die Drehzahl bei einem Bremsvorgang z. B. durch unterschiedlichen Untergrund bei einem Rad zu niedrig sein, öffnet das ABS die jeweilige Bremse, um ein Blockieren dieses Rads zu verhindern. Da die Räder bei einem Traktor unterschiedliche Größen an der Vorder- und Hinterachse besitzen und diese durch Ihr Gewicht hohe Trägheitsmomente aufweisen, kommuniziert das ABS-Modul zusätzlich mit dem Schleppersteuergerät. Ob auf Schnee, Eis oder Schotter, durch die hervorragende Abstimmung zwischen Technik und Software können Sie sich immer auf Ihren Fendt Traktor verlassen.

Am Tag 37 Tonnen mehr bewegen

Der Fendt 900 Vario überzeugt mit bis zu 16 % mehr Transportleistung* durch eine Höchstgeschwindigkeit bis 60 km/h bei kraftstoffsparenden 1.750 U/min. Das sind Vorteile, die sich am Ende des Tages erheblich auswirken: Beispielsweise bewegt der Fendt 900 Vario bei einer Transportleistung von insgesamt 230 Tonnen in zehn Stunden rund 37 Tonnen mehr dank der höheren Geschwindigkeit. Wird der Fendt 900 Vario mit 50 km/h Höchstgeschwindigkeit gefahren, fährt er mit nur 1.450 U/min noch kraftstoffsparender.


* interne Messung

Fahrdynamik mit Sicherheit und Komfort.

Die hydropneumatische Einzelradfederung ist mit einer Doppel querlenkerachse ausgestattet, die jedes Rad einzeln federt, und so für höchste Zugkraft und besten Komfort sorgt. Ein Aufschaukeln im schweren Zug (Power-Hopping) wird vermieden. Die vollautomatische Niveauregulierung sorgt für einen beidseitig gleichbleibenden Federweg bei bis zu acht Tonnen Vorderachslast. Zudem kann der Federweg von 300 mm auch manuell im Stand durchfahren werden, z. B. zur Aufnahme eines Frontgewichtes auch ohne Frontkraftheber.

Im Verhältnis zur Standardeinstellung benötigt man mit VarioActive ca. 60 % weniger Lenkradumdrehungen für den gleichen Radeinschlag. Sie profitieren durch die schnellere Reaktion der Lenkung mit VarioActive bei engen Wendevorgängen am Vorgewende. Zur Fahrsicherheit ist diese nur von 0 – 25 km/h einsetzbar.

Der Fendt 900 Vario verfügt über das Antiblockiersystem ABS. Selbst bei starkem Bremsen auf nassem oder losem Untergrund lässt sich der Traktor dadurch besser lenken und kontrollieren.

Fendt Stability Control (FSC)

Fendt Stability Control (FSC) sorgt für zusätzliche Stabilität und Lenkpräzision bei der Straßenfahrt ab 20 km/h. Fällt die Fahrgeschwindigkeit unter 15 km/h, wird der Ausgleich zwischen linker und rechter Seite wieder möglich, um im Gelände jederzeit besten Bodenkontakt zu gewährleisten.