2018-01-23web-newsteaser-Pressemitteilung

AGCO iVenture Summit fordert mehr Venture Capital in der Landwirtschaft

DULUTH, GA, USA, 18. Januar 2018 – AGCO (NYSE: AGCO), weltweit führend in der Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb von landwirtschaftlichen Geräten und Lösungen, hat heute seinen ersten AGCO iVenture Summit in Berlin abgehalten. Der iVenture Summit ist eine gemeinsame Initiative von AGCO, AGCO Finance, AGCO Fuse Technologies und Anterra Capital, einem Risikokapitalgeber, der auf Unternehmen in der Lebensmittel- und Landwirtschaftsbranche spezialisiert ist.

2018-01-23web-newsteaser-Pressemitteilung

AGCO iVenture Summit fordert mehr Venture Capital in der Landwirtschaft

DULUTH, GA, USA, 18. Januar 2018 – AGCO (NYSE: AGCO), weltweit führend in der Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb von landwirtschaftlichen Geräten und Lösungen, hat heute seinen ersten AGCO iVenture Summit in Berlin abgehalten. Der iVenture Summit ist eine gemeinsame Initiative von AGCO, AGCO Finance, AGCO Fuse Technologies und Anterra Capital, einem Risikokapitalgeber, der auf Unternehmen in der Lebensmittel- und Landwirtschaftsbranche spezialisiert ist.

Dr. Benno Pichlmaier, Leiter Vorentwicklung bei AGCO, im Gespräch mit Moderator Uli Stockheim zum Thema Fendt Xaver Roboter.


"Startups revolutionieren die traditionelle Landwirtschaft und suchen nach neuen Ansätzen, um globale Ernährungssicherheit, Einkommen von Landwirten und Ressourceneffizienz zu verbessern", sagte Martin Richenhagen, AGCO Chairman, President und CEO. "Heute bringen wir das Silicon Valley nach Berlin. Agri-Tech Startups werden uns bahnbrechende Ideen präsentieren, die für technologischen Fortschritt und Innovation in der Landwirtschaft stehen.“


Der AGCO iVenture Summit richtet sich an innovative Köpfe und Visionäre, die die Zukunft der Landwirtschaft aktiv gestalten, indem sie wegweisende Technologien entwickeln, die das Potenzial haben, die globale Landwirtschaft nachhaltig zu verändern. Ziel der Veranstaltung ist die Stärkung der Innovationskultur in der Landwirtschaft. Der AGCO iVenture Summit ermöglicht innovativen Geistern leichteren Zugang zu Branchen-Experten, Partnern und Finanzmitteln, um ihnen dabei zu helfen neue Technologien auf den Markt zu bringen. Ziel ist es die richtigen Köpfe zusammenzubringen, um erfolgreiche Partnerschaften für eine gute Zukunft aufzubauen und so letztlich zur globalen Ernährungssicherheit beizutragen.


Adam Anders, geschäftsführender Gesellschafter und Mitbegründer von Anterra Capital, erklärte: "Immer mehr Unternehmer und Risikokapitalgeber erkennen die langfristigen Chancen im Agrarsektor und investieren zunehmend in Startups aus der Agrartechnologie. Die Landwirtschaft gilt nicht mehr als Nische für spezialisierte Anleger. Bei Anterra Capital investieren wir entlang der Nahrungsmittelkette in technologiegetriebene Unternehmen und unterstützen diese mit Kapital, Fachwissen und einem Netzwerk, das über die traditionelle Landwirtschaft und Risikokapitalgeber hinausgeht. Für uns ist der AGCO iVenture Summit eine einzigartige Gelegenheit, um führende Unternehmen des Agrarsektors, die besten Startups und interessierte Venture Capital Investoren an einen Tisch zu bekommen."

Innovative Agritech-Unternehmen konzentrieren sich auf neue Konzepte und Technologien entlang der landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette. Diese können von Big Data, Cloud-Software und Robotik bis hin zur Entwicklung neuer Nutzpflanzen, Bewässerungslösungen, intelligenter Düngung und urbaner Landwirtschaft reichen. Bahnbrechende Technologien und neuartige Lösungen haben das Potenzial die moderne Landwirtschaft noch produktiver, effizienter und nachhaltiger zu machen. Die heutige Veranstaltung bot innovativen Agrartechnologie-Startups ein Forum, um ihre Geschäftsmodelle zu präsentieren.

Gastredner waren unter anderem Prof. Klaus Josef Lutz (Bild oben), Vorstandsvorsitzender der BayWa AG, und Bernhard Krone (Bild unten), Geschäftsführer und Inhaber der Bernard Krone SE & Co. KG.

Die Teilnehmer des AGCO iVenture Summits diskutierten Möglichkeiten, wie Agrartechnologie-Startups und Venture Capitalists zusammenarbeiten könnten um neue Technologien zu entwickeln, die die landwirtschaftliche Produktivität steigern und um eine bessere und nachhaltigere Ernährungssicherheit zu schaffen.


Gastredner waren Prof. Klaus Josef Lutz (Vorstandsvorsitzender der BayWa AG), Bernard Krone (Geschäftsführer und Inhaber, Bernard Krone Holding SE & Co. KG), Adrian Percy (Chief Technology Officer, Bayer CropScience), David Batcheller (Vorsitzender von Appareo Systems, LLC), Berry Marttin (Mitglied des Vorstands der Rabobank), Michael Horsch (Gründer der HORSCH Maschinen GmbH) und Prof. Dr. Thomas Herlitzius (Professur für Agrarsystemtechnik, TU Dresden).

"Der AGCO iVenture Summit bot eine großartige Plattform für Agrartechnologie-Startups wie Agriconomie, Ecorobotics, Farmobile, Deutsche Autolabs, TellusLabs, UseMyTec und Wefarm und ermöglichte es ihnen, Experten zu treffen und neue Geschäftsbeziehungen aufzubauen", schloss Richenhagen. "Bei AGCO sind wir immer auf der Suche nach neuen Ideen und der iVenture Summit hat uns einige erstaunliche neue Technologien vorgestellt, die für uns sicherlich interessant sind."

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.agco-iventure-summit.com/home.html

Über AGCO

AGCO (NYSE: AGCO), ist eines der weltweit führenden Unternehmen in den Bereichen Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Landmaschinen. AGCO unterstützt die Produktivitätssteigerung in der Landwirtschaft mit seiner umfassenden Produktpalette von Traktoren, Mähdreschern, Heu- und Futtererntemaschinen, Feldspritzen, Bodenbearbeitungsmaschinen, Anbaugeräten, Anlagen zur Getreidelagerung und Eiweißproduktion sowie den dazugehörigen Ersatzteilen. Die Produkte von AGCO werden unter den fünf Hauptmarken Challenger®, Fendt®, Massey Ferguson®, Valtra® und GSI® über ein globales Netz von 3.000 unabhängigen Händlern und Vertriebspartnern in über 150 Ländern verkauft. AGCO wurde 1990 gegründet und hat seinen Firmensitz in Duluth, Georgia, USA. Im Jahr 2016 erwirtschaftete AGCO einen Umsatz von 7,4 Milliarden USD. Weitere Informationen finden Sie unter www.AGCOcorp.com. Für aktuelle Unternehmensmeldungen und Veranstaltungen, können Sie uns auf Twitter folgen: @AGCOCorp. Finanzmeldungen haben auf Twitter folgenden Hashtag #AGCOIR.

Downloads