2019-01-17Pressemitteilung

Fendt Raupentraktor Sieger bei den „Innovationen der Landtechnik 2018“

Auf den Landtechnischen Unternehmertagen in Würzburg wurden am 11. Januar 2019 auch die Sieger der „Innovationen der Landtechnik 2018“ vom Deutschen Landwirtschaftsverlag (dlv) ausgezeichnet. In zwei Kategorien konnten Fendt Maschinen bei der Fachjury und dem Publikum punkten.

Fendt Raupentraktor Sieger bei den „Innovationen der Landtechnik 2018“

Auf den Landtechnischen Unternehmertagen in Würzburg wurden am 11. Januar 2019 auch die Sieger der „Innovationen der Landtechnik 2018“ vom Deutschen Landwirtschaftsverlag (dlv) ausgezeichnet. In zwei Kategorien konnten Fendt Maschinen bei der Fachjury und dem Publikum punkten.

(3. von rechts) Roland Schmidt, Vice President Fendt Marketing, nimmt den Preis für den Fendt 900 Vario MT entgegen.

Im Bereich „Traktoren“ konnte sich der Raupentraktor Fendt 900 Vario MT mit 21 Prozent im Online-Voting des Publikums vor allen anderen Maschinen durchsetzen.


Das Urteil der Fachjury aus Technik-Journalisten lautet:


Fendt besetzt erstmals das Marktsegment Raupentraktoren im oberen Leistungsbereich von 380 bis 646 PS. Mit den neuen Raupentraktoren Fendt 900 Vario MT und Fendt 1100 MT bietet AGCO/Fendt jetzt auch oberhalb von 500 PS leistungsstarke Zugmaschinen für professionelle Landwirte an, die maximale Leistung benötigen. Die neuen Raupentraktoren Fendt 900 Vario MT verfügen über ein gefedertes Raupenfahrwerk, eine gefederte Kabine, ein stufenloses Getriebe sowie ein Niedrigdrehzahlkonzept. Die Traktoren sind in drei Leistungsstufen verfügbar: Fendt 938 Vario MT mit 380 PS, Fendt 940 Vario MT mit 405 PS und Fendt 943 Vario MT mit 431 PS (ECE R120).

(4. von rechts) Roland Schmidt, Vice President Fendt Marketing, mit der Auszeichnung "Innovationen der Landtechnik 2018" im Bereich "Erntemaschinen" für den Fendt IDEAL.

Der neuen Großmähdrescher Fendt IDEAL konnte in der Kategorie „Erntemaschinen“ Jury und Publikum überzeugen. Mit nur 1 Prozent Unterschied belegte er den zweiten Platz.

Roland Schmidt, Vice President Fendt Marketing, nahm die Preise entgegen. „Die Marke Fendt ist für Traktoren aus Marktoberdorf seit Jahrzehnten bekannt. Dass wir mit dem Raupentraktor aus Jackson/USA und dem Mähdrescher Fendt IDEAL aus Breganze/Italien seit geraumer Zeit genauso viel positives Feedback wie für unsere bekannten Vario- Schlepper erhalten beweist, dass unsere Fendt Produktprogramm-Erweiterung aufgeht“ so der Vice President Fendt Marketing. „Das ist viel Arbeit. Sowohl für die Ingenieure, die die Maschinen entwickeln, aber auch für die Mitarbeiter der Produktion, die mit hohem Qualitätsanspruch die Maschinen bauen. Und auch für das Fendt Vertriebs- und Marketing Team, das die internationale Kommunikation für alle Fendt Produkte erarbeitet und führt. Dieses tolle Feedback spornt uns an auch 2019 dem Fendt Qualitäts- und Innovationsanspruch, den unsere Kunden erwarten, gerecht zu werden.“