360-icon download left-arrow left-doublearrow nav-dot pdf-icon rss-icon search-icon spot-icon subnavi-icon close-icon info-icon
Key Visual Handlungsfeld partnerschaftlich für eine nachhaltige Landwirtschaft

Partnerschaftlich für eine nachhaltige Landwirtschaft

Wir arbeiten eng mit unseren Partnern aus Handel und Wissenschaft sowie unseren Kunden zusammen. Gemeinsam leisten wir einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigen Landwirtschaft. Wir sind davon überzeugt, dass echte Nachhaltigkeit nur durch Zusammenarbeit entstehen kann. Dies gilt insbesondere für die Wertschöpfungskette in der Landwirtschaft. Hier haben viele unterschiedliche Akteurinnen und Akteure einen wichtigen Einfluss darauf, wie auf dem Weg von farm to fork Lebensmittel nachhaltig hergestellt und Ressourcen geschont werden. Wir sind bereit, unser Wissen und unser Engagement einzubringen, um in unserem Einflussbereich nachhaltigen Fortschritt zu erreichen.

Impressionen des Fendt Nachhaltigkeitsforums am 27.10.2022 unter dem Motto „Landwirtschaft im Wandel: Ist Deutschland den Herausforderungen gewachsen?”

Fendt Nachhaltigkeitsforum


Um die Netzwerkarbeit und den Austausch Dialog proaktiv voranzutreiben, organisieren wir eigene Events. Am 27. Oktober 2022 fand erstmals unser Nachhaltigkeitsforum statt: Im Rahmen des Forums diksutieren Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Bereichen der Agrarwirtschaft über Themen der nachhaltigen Landwirtschaft und zeigen innovative Lösungsansätze auf. Wir wollen so zum Wissensaustausch beitragen und die Aufmerksamkeit für die nachhaltige Landwirtschaft von Morgen steigern.


ZUR PRESSEMITTEILUNG

Smart Production Technologiekonferenz Fendt Forum
Erste „Smart Production“ Technologiekonferenz im Fendt Forum in Marktoberdorf am 13. Februar 2020.

"Smart Production"- Technologiekonferenz


Bereits 2020 war die Premiere der „Smart Production“-Technologiekonferenz in Marktoberdorf. 180 Teilnehmende aus dem deutschsprachigen Raum kamen ins Fendt Forum, darunter zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter von Start-Up-Unternehmen. Bei Vorträgen und im Ausstellungsbereich konnten diese sich über Neuentwicklungen informieren und zu Themen wie Digitalisierung, Big Data, künstliche Intelligenz, Robotik und Sensorik diskutieren. Eine Neuauflage der erfolgreichen Konferenz ist für 2022 geplant.


ZUR PRESSEMITTEILUNG

H2Agrar Projekt

Auch wir kennen noch nicht alle Lösungen – deshalb ist die gemeinsame Forschung an den Technologien der Zukunft eine wichtige Voraussetzung für eine nachhaltige Weiterentwicklung. In zahlreichen Forschungsprojekten arbeiten wir mit Partnern aus der Wissenschaft an zukunftsgerechten Produkten: Im Projekt H2Agrar geht es beispielsweise um die Entwicklung und Erprobung einer grünen Wasserstoffinfrastruktur, unter anderem mit der TU Braunschweig und der Hochschule Emden/Leer. Für das Projekt haben wir einen Prototyp der ersten Generation eines mit Wasserstoff betriebenen Traktors entwickelt, der dort unter Realbedingungen getestet wird. Unter Federführung des Fraunhofer Instituts sind wir Teil eines vom Landwirtschaftsministerium geförderten Projekts, mit dem Synergien von Obstanbau und dem Einsatz einer Agri-Photovoltaikanlage erforscht werden. Diese und viele weiterer Kooperationen sind ein wichtiger Teil unserer partnerschaftlichen Forschungsarbeit an der Landwirtschaft der Zukunft.


Swiss Future Farm

Mit der Swiss Future Farm hingegen fokussieren wir die Erprobung bereits bestehender Technologien und deren Optimierung: Die Farm mit ihren 55 Hektar Ackerland im schweizerischen Tänikon ist ein gemeinsames Projekt verschiedener Partner, bei der wir hochmoderne Maschinen und Software unter Realbedingungen testen. Ein weiterer Fokus der Swiss Future Farm ist der Wissenstransfer: die Projektpartner präsentieren die Ergebnisse der Arbeit und auch die eingesetzte Technologie einer breiten Öffentlichkeit, zudem bieten sie Workshops und Führungen für Landwirte und die Mitarbeitenden der Projektpartner an.

Weitere Handlungsfelder

Key Visual Nachhaltige Lieferkette

Nachhaltige Lieferkette:

Fendt trägt Verantwortung für seine vorgelagerte Wertschöpfung. Durch gezielte Maßnahmen erreichen wir eine resiliente und nachhaltige Lieferkette.


Mehr erfahren

Key Visual Handlungsfeld Klimafreundliche & Ressourcen-effiziente Produktion

Klimafreundliche & Ressourcen-effiziente Produktion:

Fendt agiert als Technologievorreiter. In dieser Position treiben wir die Dekarbonisierung unserer Produktion voran und steigern kontinuierlich unsere Ressourceneffizienz.


Mehr erfahren

Key Visual Handlungsfeld Mitarbeitende im Mittelpunkt

Mitarbeitende im Mittelpunkt:

Auf Basis einer starken Unternehmenskultur bieten wir unseren Mitarbeitenden einen sicheren und attraktiven Arbeitsplatz in allen Lebenslagen und Lebensphasen. Durch konsequente Aus- und Weiterbildung sowie ein betriebliches Gesundheitsmanagement sichern wir unseren zukünftigen Erfolg.


Mehr erfahren

Key Visual Handlungsfeld hochqualitative & innovative Produkte und Dienstleistungen

Hochqualitative & innovative Produkte und Dienstleistungen:

Fendt entwickelt und produziert intelligente, zuverlässige und ressourceneffiziente Produkte. Fendt bietet konkrete Lösungen für eine klimafreundliche und ressourcenschonende Landwirtschaft.


Mehr erfahren

Key Visual Handlungsfeld gesellschaftlichen Mehrwert stiften

Gesellschaftlichen Mehrwert stiften:

Fendt engagiert sich vor Ort, aber auch überregional in Bereichen wie Biodiversität, Bildung, Chancengleichheit und Inklusion. So leisten wir einen konkreten Beitrag zu einer nachhaltigen Gesellschaft.


Mehr erfahren