2019-04-26Pressemitteilung

Richtfest – Erweiterungsbau Fendt Forum

Weniger als ein Jahr nach der Grundsteinlegung wurde am 26. April 2019 Richtfest für die Erweiterung des Fendt Forum gefeiert. Zukünftig können Vertriebspartner, Kunden und alle Interessierten auf weiteren 2.500 m² Fendt Produkte in der Ausstellung aus direkter Nähe anschauen. Mit 9 Metern Innenhöhe bietet die neue Halle auch Platz für die neuesten Großmaschinen und das gesamte Full-Line Programm von Fendt.

Richtfest – Erweiterungsbau Fendt Forum

Weniger als ein Jahr nach der Grundsteinlegung wurde am 26. April 2019 Richtfest für die Erweiterung des Fendt Forum gefeiert. Zukünftig können Vertriebspartner, Kunden und alle Interessierten auf weiteren 2.500 m² Fendt Produkte in der Ausstellung aus direkter Nähe anschauen. Mit 9 Metern Innenhöhe bietet die neue Halle auch Platz für die neuesten Großmaschinen und das gesamte Full-Line Programm von Fendt.


„Vernehmt den Spruch aus luftger Höh‘,

dort nach altem Brauch ich steh:

Hoch leb‘ die Kunst und Wissenschaft,

die Häuser baut und Werte schafft.“


Mit diesem Vierzeiler beginnt der standesgemäße Richtspruch für die neue Halle durch die Handwerker des Bauunternehmens Dobler. In dem sie dem Gebäude und auch der Firma ein Segenswort aussprechen, denn traditionell feiert das Richtfest die Arbeit der Handwerker und den erfolgreichen Hausbau.

„Es ist eine gute Tradition an diesem Bauabschnitt einmal innezuhalten und sowohl die Erfolge zu betrachten, als auch die Arbeit, die noch vor uns liegt“, so Peter-Josef Paffen, Vorsitzender der AGCO/Fendt Geschäftsführung. Er hielt seine Ansprache mit Blick auf den Richtbaum, der in 13 Metern Höhe auf dem Giebel der neuen Halle thront. „Vor allem diesem effizienten Team aus Architekt, Bauleitern, Handwerkern und Fendt Mitarbeitern ist der Erfolg dieses Bauprojekts zu verdanken“, so Paffen weiter. „Hierbei handelt es sich um den vierten Bauabschnitt des Fendt Forums und die Vollendung dieses Baus entspricht genau den Zielen der „Fendt 2020 Strategie“, da diese Halle ganzjährige Schulungen an allen Fendt Maschinen und die Ausstellung all unserer Produkte ermöglicht.“

Innerhalb der letzten Jahre hat sich Fendt zu einem echten Full-Line Anbieter entwickelt, was auch mit einem größeren Platzbedarf für die Maschinenausstellung einhergeht. Die neue Halle soll zum einen für die Ausstellung und Schulungen, aber auch für Veranstaltungen genutzt werden. Bereits am 02. Juli 2019 wird sie im Rahmen der internationalen Pressekonferenz sowie der darauf folgenden Dealertechnica erstmalig genutzt. Da dieses Datum bereits 2018 feststand, war das Ende der Bauphase bereits klar definiert. „Die Winterpause von acht Wochen war eine Herausforderung für uns, aber durch eine besonders tolle Zusammenarbeit der beteiligten Firmen sind wir nach wie vor im Plan“, lobt Karsten Köhler, Leiter Fendt Marketing Events & Logistics. „Viele der Arbeiten fanden aufgrund des Zeitplans parallel statt, sodass in diesem Fall erst die Fassade gebaut wurde und dann das Dach aufgesetzt wird“, so Köhler über die Besonderheit dieser Baustelle.

„Im Dezember 2017 begannen die Planungen für den vierten Bauanschnitt des Fendt Forums. Seit dem Jahreswechsel sind die Fortschritte auf unserer Baustelle für alle deutlich sichtbar und im Juli werden die ersten Veranstaltungen stattfinden“, erläutert Karsten Köhler. Trotz des straffen Zeitplans erwähnt Köhler vor allem den reibungslosen Ablauf ohne besondere Vorkommnisse lobend. Im Jahr 2006 wurde im ersten Bauabschnitt des Fendt Forums die große Ausstellungshalle vollendet und 2009 kamen das Dieselrossrestaurant sowie weitere Meeting- und Büroräume in Fendt Forum hinzu. Der Fendt Shop sowie weitere Büroflächen und eine Änderung des Eingangs kamen 2013 hinzu, die nun durch die Erweiterung der Ausstellungshalle komplettiert werden.