2020-01-20News

Fendt beeindruckt auf der LAMMA 2020 in Birmingham

Nach dem Erfolg der Agritechnica, auf der Fendt zwei Mal mit dem "Traktor des Jahres" geehrt wurde, präsentierte das Fendt Team eine Reihe von Neuheiten für 40.000 Besucher auf der LAMMA, um sie zu sehen und mit ihnen zu interagieren.

Fendt beeindruckt auf der LAMMA 2020 in Birmingham

Nach dem Erfolg der Agritechnica, auf der Fendt zwei Mal mit dem "Traktor des Jahres" geehrt wurde, präsentierte das Fendt Team eine Reihe von Neuheiten für 40.000 Besucher auf der LAMMA, um sie zu sehen und mit ihnen zu interagieren.

"Schon auf der LAMMA 2019 haben wir uns für einen zentral gelegenen Stand auf der Messe entschieden und unser Auftritt zeigte die Breite unserer Produktpalette. Nach unserem Erfolg auf der Agritechnica war die LAMMA 2020 der perfekte Ort, um unsere neuen Produkte zu präsentieren und unser Engagement für die britischen Landwirte zu demonstrieren", erläutert Charlotte Ellis, Advertising and Sales Promotion Specialist bei Fendt UK & Irland.

Der Feldhäcksler Fendt Katana 650 auf der LAMMA 2020
Mähdrescher Fendt Ideal 10 auf der LAMMA 2020

In der ersten Ausstellung des Jahres brachte Fendt zehn neue Produkte mit, um die Breite der neuen Entwicklungen bei Fendt zu zeigen. Ein neuer Feldhäcksler, der Fendt Katana 650 und der neue Mähdrescher Fendt IDEAL 10 dominierten die Veranstaltung und zeigten, wie Fendt die Arbeit der Landwirte erleichtert.

Im Mittelpunkt des Fendt Auftritts stand der Einsatz innovativer Technologien. Virtual Reality (VR) Brillen erweckten die neue Kabine des Fendt 700 Vario und die Bedienphilosophie FendtONE für die Besucher zum Leben. Die VR-Brillen gaben den Anwendern einen 360-Grad Eindruck davon, wie die Fendt Produkte ab Juli 2020 funktionieren können. "Die VR-Brillen am Stand gab den Besuchern die Möglichkeit, unsere Maschinen kennenzulernen und zu verstehen, wie die innovativen Technologien von Fendt in der Praxis funktionieren", sagt Charlotte.

Die Bedienphilosophie FendtONE verbindet die Arbeit auf der Maschine mit der im Büro und vereinfacht die Arbeit innerhalb einer Flotte. FendtONE wurde auf der LAMMA über einen riesigen Bildschirm kommuniziert. Die Besucher konnten sehen, wie mit nur vier Klicks ein neuer Auftrag erstellt und an die Maschine gesendet wird, damit der Fahrer direkt in den Tag starten kann. Die Software zeichnet die Details des Auftrags auf und speichert sie für die Zukunft, so dass Fahrer und Betriebsleiter später auf den Auftrag zurückgreifen können.

Zu den weiteren neuen Produkten gehörte die Feldspritze Fendt Rogator mit einem 36-Meter Gestänge, das die Arbeitsbreite maximiert und gleichzeitig eine größere Stabilität bietet. Ein neues Mähwerk, der Fendt Slicer, und drei neue Fendt Lotus Zettwendermodelle wurden ebenfalls gezeigt.


Der neue Teleskoplader Fendt Cargo T955 mit seiner einzigartigen gefederten Kabine erweitert das Angebot der Fendt Maschinen weiter. Die Messebesucher waren beeindruckt von der Panorama-Windschutzscheibe und der Möglichkeit, die Kabine anzuheben, um den toten Winkel in alle Richtungen zu verringern.

"Der Stand war schon direkt nach dem Öffnen der Türen sehr gut besucht, und ein ständiger Strom von begeisterten Besuchern konnte sich anschauen, was Fendt in den Jahren 2020 und 2021 nach Großbritannien bringt. Mit FendtONE sind wir jetzt in der einzigartigen Lage, den Landwirten ein komplettes Paket von Landmaschinen und die Software anzubieten, um noch effizientere Lösungen zu bieten. Mit den neuen Modellen Fendt IDEAL 10, Fendt Katana 650, Fendt Slicer und Fendt Lotus zeigt Fendt sein vielfältige Technik für den Ackerbau in Großbritannien. Unsere neue Kabine wird als erste im Fendt 300 Vario und Fendt 700 Vario verfügbar sein, so dass sowohl Nutzer von Kompakttraktoren als auch Großtraktoren FendtONE einsetzen können", schließt Charlotte Ellis.