360-icon download left-arrow left-doublearrow nav-dot pdf-icon rss-icon search-icon spot-icon subnavi-icon close-icon info-icon

Alles im Blick mit dem Fendt Tigo.

Überblick behalten

Die Ähnlichkeit der Stirnseite des Fendt Tigo mit einer Mulde hat einen ganz bestimmten Grund. Der Fahrer hat durch die schräg nach vorne laufende Aufbaukonstruktion immer perfekte Sicht in den Laderaum. Mit Laderaumgrößen von 31 bis 41 m3 (DIN) bei den PR-Modellen und 38 bis 54 m3 (DIN) bei den XR-Modellen transportieren Sie Ihr Erntegut schnell und effizient.

Robust und stabil

Der Fendt Tigo sichert Ihnen ein Höchstmaß an Stabilität und Lebensdauer. Der robuste und durchgehende Ganzstahlaufbau mit eng stehenden Seitenrungen ist direkt mit dem Fahrgestellrahmen und dem oben durchgehenden Profilrahmen verschraubt. Das macht ihn zum stabilsten und kompaktesten Ladewagen seiner Klasse.

Einfach ohne Umbauen

Vielseitigkeit und maximale Einsatzflexibilität sind entscheidende Faktoren für höchste Wirtschaftlichkeit. Beim Fendt Tigo können Sie schnell und einfach ohne große Umbaumaßnahmen vom Lade- zum Häckselwagen wechseln. Der Aufbau des Kombiwagens wurde ohne Rohrbügel und Spannseile konzipiert und ist somit ideal mit dem Häcksler von oben und vorne zu befüllen. Am Ende des Tages profitieren Sie von geringeren Futterverlusten, hoher Flexibilität und schneller Einsatzbereitschaft.

Mosaic

Mit Leichtigkeit gelangen Sie in das Innere des Fendt Tigo. Die seitliche Einstiegstür mit integrierter Treppe lässt sich ohne großen Kraftaufwand öffnen.

  • Mosaic

    Sichern Sie Ihre Ladung im Straßentransport mit der passenden Abdeckung. Straßenverschmutzungen und somit große Sicherheitsrisiken bleiben dadurch aus.

  • Mosaic

    Mit Leichtigkeit gelangen Sie in das Innere des Fendt Tigo. Die seitliche Einstiegstür mit integrierter Treppe lässt sich ohne großen Kraftaufwand öffnen.

  • Mosaic

    Ohne Umbau geht dank der komplett geschlossenen Stirnwand auch beim Mais häckseln kein Erntegut verloren.

  • Mosaic

    Der Aufbau ohne Rohrbügel des Fendt Tigo erlaubt ein einfaches Befüllen von oben, egal ob mit der Schaufel oder dem Häcksler.

  • Mosaic

    Die hydraulische Laderaumabdeckung ist ganz einfach über das Terminal zu bedienen.

Der Fendt Tigo überlässt nichts dem Zufall.

Der richtige Winkel

Der Fendt Tigo garantiert Ihnen einen effizienten und komfortablen Lade- und Abladevorgang, bei dem das Futter dank des um 250 mm abgesenkten Kratzbodens nicht extra in einen Futterkanal hochgedrückt werden muss. Der Kombiwagen setzt seine Kraft präzise ein. Durch die optimale Anordnung der Förderorgane bedarf es eines verringerten Kraftbedarfs beim Laden und somit einem geringeren Kraftstoffverbrauch.

Die richtige Geschwindigkeit

Mit dem Kombiwagen können Sie auch in hektischen Situationen die Ruhe behalten. Der hydraulische 2-Stufen-Kratzbodenantrieb des XR, optional auch beim PR, lässt sich je nach Erntegut und Gewicht individuell anpassen. Die stufenlos einstellbare Vorschubgeschwindigkeit garantiert Ihnen dabei die schnellstmögliche Entleerung. Wenn es richtig schnell gehen muss, können Sie für noch effizienteres und schnelleres Abladen den Eilgang mit bis zu 25 m/min einlegen. Bei den Modellen mit Dosierwalzen ist der Fendt Tigo zusätzlich mit einem Kratzbodenrücklauf ausgestattet. Mit diesem Antrieb sind Sie auch für die härtesten Einsätze gerüstet.

Die richtige Verteilung

Eine gleichmäßige Ausgabe des Ernteguts beim Abladen verbessert die Leistung bei der Verdichtung im Silo. Mit dem leistungsstarken Profil der geschlossenen Dosierwalzen schaffen Sie einen gleichmäßigen Futterteppich auf dem Silo. Gras, Mais oder auch GPS werden exakt vom Futterstock abgefräst. Der Fendt Tigo gewährleistet so einen präzisen Abladevorgang. Einen reibungslosen Antrieb garantieren die leistungsstarken Stirnradgetriebe mit den groß dimensionierten Antriebsketten. Um die Abmessungen schlank zu halten, sind die Antriebs-Gelenkwellen im Rahmen versteckt. Der einfache Ausbau der Walzen nach hinten bietet Ihnen die Flexibilität von zusätzlichen 2 m³ mehr Laderaum.

Wahlweise sind alle Wagen der Tigo PR und XR Serie mit 2 oder 3 Dosierwalzen erhältlich. Für mehr Ladevolumen lassen sich die einzelnen Walzen einfach nach hinten ausbauen.

Mit den Flachgliederketten des Tigo XR mit 60 t Bruchlast sind Sie für härteste Einsätze gewappnet. Der Tigo PR unterstützt Sie mit starken, langlebigen Rundstahlketten mit 50 t Bruchlast.

Beim Erreichen des Futterdrucks an der unteren Dosierwalze, stoppen die Bewegungssensoren automatisch den Kratzbodenvorschub.

Der feuerverzinkte, abgesenkte Stahlboden bietet optimalen Korrosionsschutz vor allem beim Transport von Maissilage.

Ab dem Tigo 75 XR gibt es serienmäßig den zweiseitigen Kratzbodenantrieb für sichere Entladung hoher Massen.

Der Fendt Tigo bietet Gras und Mais die Stirn.

Erste Komponente von VarioFill ist die Stirnwand

Kompakter, leichter, wendiger und um mindestens 1 Meter kürzer als andere Ladewagen in seiner Klasse. Mit seiner um 80° schwenkbaren Multifunktionsstirnwand wird der Fendt Tigo zum reinsten Ladewunder. Durch die Nutzung des Raumes über dem Ladeaggregat werden 6 m³ mehr Volumen geschaffen, welche gleichzeitig den Wagen verkürzen. Der komplett geschlossene Rahmen der Stirnwand bietet dabei höchste Stabilität. Das Zusammenspiel von Gewichtseinsparung und kompaktem Abmaß, machen den Fendt Tigo zum Nutzlast-Champion. Kombiniert mit dem Fendt Traktor wird es ein unschlagbares Gespann. Durch ideale Gewichtsverteilung und optimale Stützlast profitieren Sie von einer besseren Straßenlage beim Transport.

Zweite Komponente von VarioFill ist die Ladeautomatik

Mit dem Fendt Tigo üben Sie immer den richtigen Druck aus. Durch die Doppelfunktion der Stirnwand als Lade- und Vorpresswand, mit integrierter Lade- und Abladeautomatik, wird jeder m³ des Ladevolumens optimal ausgenutzt. Über das Terminal verstellen Sie die 2-stufige Ladeautomatik und verstellen stufenlos den Pressdruck des Futters. Mit diesem einzigartigen System kann der Vorverdichtungsdruck optimal der Futterstruktur angepasst werden. Ob hoher Druck für einen maximal beladenen Wagen oder niedriger Druck, um Bröckelverluste beim Heu zu vermeiden – sobald der gewählte Pressdruck in den Drucksensoren der Hydraulikzylinder erreicht ist, setzt sich automatisch der Kratzboden in Bewegung. Ist der komplette Laderaum gefüllt, fährt die Stirnwand stufenweise nach vorne. Mit dem VarioFill nutzen Sie die Ladekapazität maximal aus und arbeiten effizient und futterschonend.

Dritte Komponente von VarioFill ist die Abladeautomatik

Manuelles Entfernen von Futterresten am Ende des Tages ist nicht notwendig. Durch die VarioFill Abladeautomatik wird das Abladen zur entspannten Angelegenheit. Per Knopfdruck startet der Entladevorgang. Die Heckklappe wird geöffnet, danach starten Kratzboden und Stirnwand gleichzeitig. Durch die rückläufige Bewegung schiebt die Multifunktionswand den Futterstock sanft an und verringert die Belastung der Kratzbodenketten. Durch die in der Endstellung entstehende Überneigstellung, drückt die Stirnwand den letzten Futterkeil aktiv zum Kratzboden und sorgt für eine saubere Entleerung des Wagens.

Mit dem stufenlos verstellbarem Pressdruck wird Ihr Kombiwagen immer optimal beladen.

Mit der VarioFill Lade- und Abladeautomatik fällt das manuelle Bedienen des Kratzbodens weg und Sie können sich in der Kabine zurücklehnen und müssen nur noch lenken.

Die VarioFill Abladeautomatik schafft mehr Effizienz für Ihren Betrieb. Mit nur einem Knopfdruck wird der gesamte Vorgang gestartet.

VarioFill: Die Kombination aus intelligenter Auf- und Abladeautomatik und Multifunktionsstirnwand.