2020-10-07Pressemitteilung

Fendt 1100 Vario MT – Get it done.

Mit der Baureihe Fendt 1100 Vario MT besetzt Fendt bei Raupentraktoren das Leistungssegment von 511 PS bis 673 PS. Damit hat der Fendt 1167 Vario MT die höchste PS-Leistung eines Raupentraktors mit einem stufenlosen Getriebe auf dem Markt. Zusätzlich steigern neue Technologien, wie die schwenkbare Zugstange und der schwenkbare Heckkraftheber, das komplett neu entwickelte Federungskonzept Smart Ride+ und die bekannte Fendt Bedienung die Gesamteffizienz.

Fendt 1100 Vario MT – Get it done.

Mit der Baureihe Fendt 1100 Vario MT besetzt Fendt bei Raupentraktoren das Leistungssegment von 511 PS bis 673 PS. Damit hat der Fendt 1167 Vario MT die höchste PS-Leistung eines Raupentraktors mit einem stufenlosen Getriebe auf dem Markt. Zusätzlich steigern neue Technologien, wie die schwenkbare Zugstange und der schwenkbare Heckkraftheber, das komplett neu entwickelte Federungskonzept Smart Ride+ und die bekannte Fendt Bedienung die Gesamteffizienz.

Die Baureihe Fendt 1100 Vario MT erweitert ihr Leistungsspektrum mit vier Modellen von 511 PS bis 673 PS (nach ECE R 120), sodass Fendt Traktoren, inklusive Fendt Raupentraktoren, nun in einem Leistungsbereich von 70 bis 673 PS angeboten werden.

Fendt VarioDrive – Antriebsstrang für maximale Zugleistung und sparsamen Verbrauch

Die Funktionsweise des Getriebes ist ähnlich wie bei den Radtraktoren. Aufgrund der fehlenden Vorderachse wirken jedoch beide Hydromotoren auf die Hinterachse. Der innovative Antriebsstrang Fendt VarioDrive und das Niedrigdrehzahlkonzept Fendt iD sind bereits aus den Großtraktoren Fendt 1000 Vario und Fendt 900 Vario sowie dem Raupentraktor Fendt 900 Vario MT bekannt. Das Niedrigdrehzahlkonzept Fendt iD arbeitet besonders effektiv mit dem Antriebsstrang VarioDrive zusammen und ist auf hohe Leistungsreserven ausgelegt. So kann der Motor bei kraftstoffsparenden 1.500 U/min mit einem maximalen Drehmoment von 3.100 Nm arbeiten. Die beiden Hydromotoren des hydrostatisch-mechanischen Antriebsstrangs in der Fendt 1100 Vario MT schwenken unabhängig voneinander. Des Weiteren wird der Hydro-Motor 2 im lastfreien Zustand bei hohen Geschwindigkeiten automatisch komplett abgekoppelt. Schleppverluste entfallen. Der hydraulische Lüfter ermöglicht eine optimale Kühlung des Motors unabhängig von der Motordrehzahl. So wird eine deutliche Effizienzsteigerung erreicht.

In den Modellen Fendt 1151 Vario MT, Fendt 1156 Vario MT und Fendt 1162 MT wird ein MAN 6-Zylinder Motor mit 15,2 L Hubraum verbaut. Im Fendt 1167 Vario MT wird ein MAN 6-Zylinder Motor mit 16,2 L Hubraum und einer Maximalleistung von 673 PS verbaut. Dieser Motor ist für die hohe Leistungsklasse des Topmodells der Baureihe Fendt 1100 Vario MT dimensioniert. Das Topmodell Fendt 1167 Vario MT ist speziell für Einsätze mit einem hohen Leistungsbedarf von Nebenverbrauchern, wie beispielsweise einer hohen Hydraulikleistung bei einem Air Seeder ausgelegt. Der größere Motor sorgt für Einsatzsicherheit und Leistungsfähigkeit in allen Anwendungsfeldern.

Beide Motoren erfüllen die europäische Abgasnorm Stufe V durch Abgasrückführung, einen Dieseloxidationskatalysator (DOC), einen Dieselpartikelfilter (DPF) und die bekannte SCR-Technologie (Selective Catalytic Reduction). Zusätzlich wurde das Serviceintervall auf 500 Stunden ausgeweitet.

Das richtige Gewicht für jeden Einsatz

Egal ob schwere Bodenbearbeitung, frühe Saatbettbereitung oder Aussaat: vielfältige Möglichkeiten zur Ballastierung erlauben verschiedenste Arbeitseinsätze mit dem Raupentraktor Fendt 1100 Vario MT. Möglichkeiten zur Ballastierung bietet der Raupentraktor an den Antriebsrädern hinten, dem Leitrad vorne und über Zusatzgewichte an den Seiten des Raupenlaufwerks sowie an der Front durch unterschiedliche Frontgewichte.

So kann die Fendt Raupe mit leichter Ballastierung und höheren Geschwindigkeiten im Feld eine große Einzelkornsämaschine ziehen oder mit schwerer Ballastierung und niedriger Geschwindigkeit für die schwere Bodenbearbeitung eingesetzt werden.

Längere Lebensdauer und zusätzliche Federung

Die aus dem Fendt 900 Vario MT bekannte SmartRide Federung wurde für den Fendt 1100 Vario MT an das Leistungssegment angepasst und ergänzt. SmartRide+ umfasst zwei steuerbare Hydraulikzylinder. Diese gleichen Gewichtsverlagerungen während des Arbeitsprozesses aus. So verfügt der Fendt 1100 Vario MT über maximale Zugkraft im Feld ohne Zugkraftunterbrechung. Die Hydraulikzylinder können außerdem direkt aus der Kabine gesteuert werden, um das Fahrzeug vorne abzusenken. So kann das Frontgewicht ohne zur Nutzung zusätzlicher Geräte einfach an- und abgehängt werden.

Im Rahmen des Raupenlaufwerks sind die vier mittleren Laufwerksrollen, Fendt Longlife Laufrollen, so aufgehängt, dass sie sich den Bodenkontouren hoch flexibel anpassen und so die Traktion maximieren. Die Fendt Longlife Laufrollen verfügen über einen Ring aus einer patentierten Polyurethanverbindung. Dieser sorgt für eine erhöhte Resistenz gegen Hitze und Ausrisse und erhöht die Lebensdauer der Laufbänder. Zusätzlich sind die Ringe der Fendt Longlife Laufrollen einfach zu tauschen, sodass der Wartungsaufwand und damit auch die Wartungskosten reduziert werden.

Fendt Hochleistungshydraulik – bedarfsgerecht und leistungsstark

Analog zum Fendt 900 Vario MT besitzt auch der neue Fendt 1100 Vario MT eine Hochleistungshydraulik mit optional zwei Load Sensing Pumpen (2 x 220 l/min). Diese können zwei voneinander getrennte Kreise versorgen und erreichen ihre maximale Fördermenge bei 1.700 Motorumdrehungen. So benötigt das Gebläse eines Air Seeders im Einsatz einen konstant niedrigen Öldruck und eine konstant hohe Ölmenge. Beim Wendevorgang am Vorgewende benötigt das Gespann aus Raupe und Air Seeder jedoch einen hohen Öldruck bei geringer Ölmenge. Mit zwei LS-Pumpen kann das System durch die bedarfsabhängige Steuerung immer den passende Öldruck und die passende Ölmenge zur Verfügung stellen. So werden Drosselverluste reduziert und damit die Effizienz erhöht.

Zugpendel oder schwenkbarer Heckkraftheber für mehr Spurtreue

Ein besonderes Highlight der Maschine ist das am Markt einzigartige schwenkbare Zugpendel oder der schwenkbare Heckkraftheber. Das schwenkbare Zugpendel kann um 28 Grad in beide Richtungen geschwenkt werden, der schwenkbare Heckkraftheber mit einer Dreipunkt Aufhängung hat einen Bewegungsradius von 12 Grad in beide Richtungen. Damit wandert der Drehpunkt des Anbaugerätes zum natürlichen Drehpunkt des Traktors und in Verbindung mit einem Spurführungssystem läuft das Anbaugerät deutlich spurtreuer.

Befindet sich ein Hindernis auf der Fläche, das dem Anbaugerät einen Seitenzug gibt, kann das Anbaugerät ausweichen, ohne dass der Raupentraktor aus der Spur kommt. Auch auf Schlägen mit vielen Kurven oder ungeraden Feldgrenzen kann der Fendt 1100 Vario MT mit dem schwenkbaren Zugpendel oder dem schwenkbaren Heckkraftheber seine Vorteile ausspielen. So kann die Kontur auch mit großen Anbaugeräten sehr präzise und genau nachgefahren werden. Durch das schwenkbare Zugpendel oder den schwenkbaren Heckkraftheber wird weniger Kraftaufwand für die Lenkung benötigt und es tritt deutlich weniger Verschleiß auf. Insgesamt wird der Kraftstoffaufwand reduziert, die Bearbeitungsgeschwindigkeit erhöht und Gespanne arbeiten effizienter und präziser zusammen.

VarioGuide Spurführungssystem verfügbar

Wie bei den Radtraktoren ist nun auch für die Baureihe Fendt 1100 Vario MT das Spurführungssystem Fendt VarioGuide erhältlich. Je nach Spurführungssystem und Korrekturdiensten kann der Traktor mit VarioGuide von 20 cm bis 2 cm genau arbeiten. Kunden können sich zwischen dem Trimble Receiver und der neuen Generation des NovAtel Receivers entscheiden. Dieser kann zusätzlich Signale von chinesischen Beidou- Satelliten und damit Signale von insgesamt etwa 30 Satelliten empfangen. Damit werden Signalausfälle geringer. Der Trimble Receiver unterstützt neben den bekannten Korrekturdiensten weitere Dienste wie RangePoint RTX™ und CenterPoint RTX™, sodass ein Signalausfall von bis zu 20 Minuten überbrückt werden kann.

Arbeiten in Fendt Manier

Damit der Fahrer die beste Leistung aus der Maschine holen kann, muss der Fahrerarbeitsplatz ergonomisch, übersichtlich und komfortabel gestaltet sein. Daher bekommt nun auch der Fendt 1100 Vario MT die aus dem Fendt 900 Vario MT vertraute Kabine. Die großzügige Fendt Kabine bietet viel Platz und gewährt ausgezeichnete Sichtverhältnisse sowie Bedienkomfort in gewohnter Fendt Manier. Maschinenparameter können bequem über das Varioterminal 10.4“ mit großem Touchscreen gesteuert und überwacht werden. Die Maschinenbedienung erfolgt schnell und ergonomisch über die bekannte Fendt Multifunktionsarmlehne mit dem integrierten Fendt Multifunktionsjoystick.