2017-10-25Pressemitteilung

Dieselrossöl trinkt man am liebsten

Dieses Dieselrossöl kann man auch weiterhin genießen. Am 23. Oktober 2017 haben die Aktienbrauerei Kaufbeuren und Fendt ihre Zusammenarbeit für weitere Jahre besiegelt. Feierlich unterschrieben Peter-Josef Paffen, Vorsitzender der Fendt Geschäftsführung und Werner Sill, ABK Geschäftsführer die Verträge.

Dieselrossöl trinkt man am liebsten

Dieses Dieselrossöl kann man auch weiterhin genießen. Am 23. Oktober 2017 haben die Aktienbrauerei Kaufbeuren und Fendt ihre Zusammenarbeit für weitere Jahre besiegelt. Feierlich unterschrieben Peter-Josef Paffen, Vorsitzender der Fendt Geschäftsführung und Werner Sill, ABK Geschäftsführer die Verträge.

Unterzeichnung der Vertragsverlängerung (v.l.): Werner Sill, Geschäftsführender Gesellschafter der ABK Kaufbeuren, Peter-Josef Paffen, Vorsitzender der AGCO/Fendt Geschäftsführung und Bettina Bajsic-Chaussepied, Unternehmensjuristin

Auf der 75 Jahre Dieselross-Jubiläumsfeier wurde im Jahr 2005 die Idee eines eigenen Fendt Bieres geboren. „Wir freuen uns, dass wir die Zusammenarbeit mit der Aktienbrauerei weiterführen und die Partnerschaft heute erneut besiegeln können“, freut sich Peter-Josef Paffen, Vorsitzender der AGCO/Fendt Geschäftsführung. „Ursprünglich wollten wir das Bier nur für eine Veranstaltung brauen lassen, aber die Fendt Kunden und Fendt Vertriebspartner waren so begeistert, dass wir die Idee weiter ausgebaut haben. Es ist einfach eine runde Sache, weil wir damit die Tradition des Fendt Dieselrosses mit der modernen Fendt-Full-Line-Technik verbinden. Aus meiner Sicht passt dieses Bier aus unserer Region sehr gut zu uns und unserer bodenständigen Kundschaft.“

Das Fendt Dieselross der Aktienbrauerei Kaufbeuren mit zwei Bierfässern und Zapfhahn

Fendt-Full-Line-Programm auch beim Bier

Direkt neben dem Fendt Dieselross der Aktienbrauerei Kaufbeuren mit zwei Bierfässern und Zapfhahn wurden die Verträge unterzeichnet. Besiegelt wurde die Partnerschaft natürlich mit einem Fendt Bier.


Dieses Jahr wurde das „Fendt Fahrer Weizen“, als alkoholfreie Variante zu den bisherigen Biersorten hinzugefügt. Angefangen hat alles 2006 mit dem „Dieselrossöl“, einem sehr traditionellen Märzenbier, das sich bis heute auch am stärksten verkauft. Dieses Bier ist ein sehr kräftiges und dunkleres Bier, das früher in fast allen bayrischen Brauereien angeboten wurde. Aber auch die neueren Sorten überzeugen die Bier-Trinker: Es folgten kurz darauf das „Vario Weizen“, ein leicht bernsteinfarbiges Weißbier, das Helle „Ernte Gold“ sowie das „Katana Pils“.


Nicht nur die alten Dieselross Schlepper sind Liebhaberstücke, auch die verschiedenen Fendt Biergläser haben ihre Sammler. Jedes Glas gibt es in limitierter Auflage und die Motive mit dem alten Dieselross sind sehr begehrt. Seit diesem Monat gibt es wieder neue 0.5 Liter Gläser mit dem Motiv Fendt Dieselross F12.

Downloads