2017-11-13News

DLG Delegation auf dem Fendt Stand

Angeführt von DLG Präsident Carl-Albrecht Bartmer besuchte am zweiten Messetag der Agritechnica eine hochkarätige Delegation den Fendt Stand, um sich über die neusten Innovationen zu informieren. Insbesondere die wachsende Internationalität der Agritechnica kam bei diesem Standbesuch zum Ausdruck. Minister und Delegationen aus dem Iran, Thailand, Weißrussland, Slowenien oder Ungarn interessierten sich für die Trends von Fendt.

DLG Delegation auf dem Fendt Stand

Angeführt von DLG Präsident Carl-Albrecht Bartmer besuchte am zweiten Messetag der Agritechnica eine hochkarätige Delegation den Fendt Stand, um sich über die neusten Innovationen zu informieren. Insbesondere die wachsende Internationalität der Agritechnica kam bei diesem Standbesuch zum Ausdruck. Minister und Delegationen aus dem Iran, Thailand, Weißrussland, Slowenien oder Ungarn interessierten sich für die Trends von Fendt.

„Green Future – Smart Technology lautet das Leitmotiv der diesjährigen Agritechnica. Wir brauchen kluge Technologien, um weltweit modernen, präzisen und effektiven Pflanzenbau zu betreiben. Denn es geht um nichts weniger als die große Herausforderung der Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung sicherzustellen“, stellt Bartmer fest. „Die Digitalisierung nimmt hier einen entscheidenden Stellenwert ein.“

Eine wegweisende Innovation in diese Richtung ist der Fendt IDEAL, der mit klugen Technologien gespickt ist. Aber auch der Fendt Xaver, der eine erste praxistaugliche nachhaltige Robotiklösung für die Aussaat darstellt, steht sinnbildlich für das Leitmotiv der Agritechnica. Insgesamt erwarten die Besucher 2.800 Aussteller aus 53 Ländern und damit ist nach Angaben des Veranstalters DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) das Messegelände in Hannover ausgebucht.

Bei Rückfragen wenden Sie sich an:

Fendt-Pressestelle / PR
Tel.: +49 (0) 8342 / 77 - 343
E-Mail: pressestelle.fendt@AGCOcorp.com
Website: www.fendt.com
Sepp Nuscheler (Mobil): +49 (0) 171 / 41 35 58 1
Manja Morawitz (Mobil): +49 (0) 151 / 18 03 38 43

Downloads

Dokumente herunterladen

Bilder herunterladen