2018-12-13Pressemitteilung

Fella: Erhard Klamer geht in den verdienten Ruhestand

Das Fendt Team übernimmt ab Januar 2019 die Vertriebsverantwortung für Fella in Deutschland

Fella: Erhard Klamer geht in den verdienten Ruhestand

Das Fendt Team übernimmt ab Januar 2019 die Vertriebsverantwortung für Fella in Deutschland

Feucht, 13. Dezember 2018 - Nach fast 30 Jahren Einsatz für den Futtererntetechnik-Spezialisten Fella verabschiedet sich Erhard Klamer, Vertriebsleiter Deutschland, in den verdienten Ruhestand. Ab Januar 2019 übernimmt das Fendt Vertriebsteam die Verantwortung für den Vertrieb der Marke Fella in Deutschland.


Der Agrar-Ingenieur Erhard Klamer begann seine Karriere bei Fella im Jahr 1989 als Gebietsverkaufsleiter für Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen. Ab 2001 spielte Klamer als Vertriebsleiter eine Schlüsselrolle für den erfolgreichen Auf- und Ausbau eines flächendeckenden Vertriebs für die Marke Fella in Deutschland und im deutschsprachigen Raum.


Zeitweise war er zusätzlich für den Vertrieb in Österreich und Südtirol sowie für den Fachbereich Marketing verantwortlich. Erhard Klamer war viele Jahre aktives Mitglied in verschiedenen Gremien beim VDMA Landtechnik und setzte sich dort für die Belange der Branche ein.

„Wir danken Erhard Klamer für seinen unermüdlichen Einsatz für Fella in den letzten drei Jahrzehnten und wünschen ihm für die Zukunft das Allerbeste.“ so Uli Nickol, Geschäftsführer der AGCO Feucht GmbH. „Erhard Klamer war bekannt für seine Geradlinigkeit und Verbindlichkeit, die ihn zu einem stets willkommenen Geschäftspartner und Kollegen machte.“

Die Vertriebsaktivitäten der Futtererntetechnik-Maschinen aus Feucht für die Marken Fella und Fendt werden ab dem 1. Januar 2019 vom Fendt-Team im Rahmen der Fendt Full Line-Strategie ausgeführt.

Über AGCO Feucht GmbH

Seit nunmehr 100 Jahren wird in Feucht innovative Landtechnik aus Franken hergestellt. Heute belegt die AGCO Feucht GmbH (ehemals FELLA-Werke GmbH) aus Feucht bei Nürnberg eine Spitzenposition im anspruchsvollen Segment der Futtererntemaschinen. Mit einem umfassenden Programm aus Trommel- und Scheibenmähwerken, Heuwendern und Schwadern ist die AGCO Feucht GmbH mit den drei Marken Fendt, Massey Ferguson und Fella mit nachhaltigen Zuwächsen im Weltmarkt präsent. Seit dem Jahr 2011 gehört der Standort Feucht zu 100% zur AGCO Corporation und treibt für diese die Spezialisierung der Erntetechnik voran. Der Standort Feucht bei Nürnberg ist das europäische Kompetenzzentrum für Grünfutterernte von AGCO.

Über AGCO

AGCO, Your Agriculture Company, (NYSE: AGCO), ist eines der weltweit führenden Unternehmen in den Bereichen Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Landmaschinen. AGCO unterstützt die Produktivitätssteigerung in der Landwirtschaft mit seiner umfassenden Produktpalette und zugehörigen Dienstleistungen. Die landwirtschaftlichen Produkte von AGCO werden unter den fünf Kernmarken Challenger®, Fendt®, GSI®, Massey Ferguson® und Valtra® mit Unterstützung von Fuse®, Präzisionstechnologie und landwirtschaftliche Optimierungsdienstleistungen, verkauft. AGCO wurde 1990 gegründet und hat seinen Firmensitz in Duluth, Georgia, USA. Im Jahr 2017 erwirtschaftete AGCO einen Nettoumsatz von 8,3 Milliarden USD. Weitere Informationen finden Sie unter www.AGCOcorp.com. Für aktuelle Unternehmensmeldungen, Informationen und Veranstaltungen können Sie uns auf Twitter folgen: @AGCOCorp. Finanzmeldungen haben auf Twitter folgenden Hashtag #AGCOIR.

Downloads

Dokumente herunterladen

Bilder herunterladen