2018-06-25News

Für das Miteinander in der Region: Fendt auf der MIR 2018

Unter dem Motto „Miteinander in der Region“ findet jedes Jahr die regionale Verbraucher- und Erlebnissmesse „MIR“ in Marktoberdorf statt. Dieses Jahr nahmen vom 22. bis zum 24. Juni rund 170 Aussteller aus der Region Ostallgäu teil. Als größter Arbeitgeber der Region war Fendt dabei und präsentierte den Besuchern das optimale Gespann für den Allgäuer Familienbetrieb.

Für das Miteinander in der Region: Fendt auf der MIR 2018

Unter dem Motto „Miteinander in der Region“ findet jedes Jahr die regionale Verbraucher- und Erlebnissmesse „MIR“ in Marktoberdorf statt. Dieses Jahr nahmen vom 22. bis zum 24. Juni rund 170 Aussteller aus der Region Ostallgäu teil. Als größter Arbeitgeber der Region war Fendt dabei und präsentierte den Besuchern das optimale Gespann für den Allgäuer Familienbetrieb.

Peter-Josef Paffen, Vorsitzender der AGCO/Fendt Geschäftsführung.

„Mit rund 3.200 Mitarbeitern am Standort Marktoberdorf sind wir der größte Arbeitgeber vor Ort und haben zudem eine sehr lange Historie mit der Region,“ erzählt Peter-Josef Paffen, Vorsitzender der AGCO/Fendt Geschäftsführung. „Wenn es um ein Miteinander in der Region geht, spielen wir also auch aufgrund dieser Arbeitsplätze eine wichtige soziale Rolle und gestalten so die wirtschaftliche Leistung der Region aktiv mit. Zudem haben wir auch Zulieferer, die hier aus der Region kommen und für uns sehr wichtige Partner sind. Wir sind also völlig integriert: Fendt kann nicht ohne Marktoberdorf und Marktoberdorf kann nicht ohne Fendt. Es ist eine sehr attraktive Symbiose.“

Fendt war einer von 170 Ausstellern, die am Wochenende auf einer Fläche von 5.180 m² tausenden von Besuchern Neuheiten und Trends rund um die Themen Wirtschaft, Kultur, Sport, Gesundheit und Freizeit präsentierten. Bei seiner Maschinenpräsentation ging Fendt dabei bewusst auf die Ansprüche der Region ein und stellte einen Fendt 313 Vario mit dem Heckmähwerk Fendt Cutter 310 TL und dem Frontmähwerk Fendt Cutter 3140 FPV aus.

Der Fendt 313 Vario mit den zwei Trommelmähwerken Fendt Cutter 310 TL und Fendt Cutter 3140 FPV.

„Dank unseres Full-Line-Programms können wir nun auch über den Schlepper hinaus, die ganze Bewirtschaftungskette des Landwirtes bedienen,“ sagt Peter-Josef Paffen. „Mit dem Fendt 313 Vario wollten wir auf der MIR ein Gespann ausstellen, das zu 100 Prozent ins Allgäu passt, und all die Arbeiten verrichten kann, die in dieser Region für Landwirte anstehen.“

Fendt auf der MIR 2018