360-icon download left-arrow left-doublearrow nav-dot pdf-icon rss-icon search-icon spot-icon subnavi-icon close-icon info-icon

Herstellerunabhängig Daten austauschen.

Die Lösung eines Kernproblems

Mit der Digitalisierung sind landwirtschaftliche Maschinen intelligenter geworden. Traktor und Anbaugerät kommunizieren miteinander - dank ISOBUS in derselben Sprache. In den letzten Jahren wurde das Angebot an Agrarsoftware, also Apps, digitale Ackerschlagkarteien und erweiterte Farm Management Lösungen immer umfangreicher und die Schnittstellen für den Austausch agronomischer Daten auf einem landwirtschaftlichen Betrieb nehmen zu. Diese wachsende Komplexität kann schnell zu Schwierigkeiten führen. Jede Schnittstelle bedeutet zusätzlichen Aufwand für die Einrichtung und Pflege und oftmals stellen Kompatibilitätsprobleme zusätzliche Hürden dar. Genau vor diesem Hintergrund schlossen sich verschiedene Landtechnik Hersteller - darunter auch wir von Fendt - zusammen und entwickelten mit dem agrirouter eine herstellerübergreifende, unabhängige Datenaustauschplattform. Der agrirouter ermöglicht einen mobilen Datenaustausch zwischen Maschinen und Agrarsoftware beliebiger Hersteller* und reduziert die Zahl der Schnittstellen auf ein Minimum.

So profitieren Sie vom agrirouter

  • Barrierefreier Datentransfer zwischen Maschinen und der auf Ihrem Betrieb eingesetzten Agrarsoftware, auch bei gemischten Maschinenparks*
  • Unkomplizierter Datenaustausch mit Kunden und Dienstleistern: Durch die Möglichkeit, zwei agrirouter Konten zu verbinden, können Daten sehr schnell und sicher ausgetauscht werden.
  • Transparenz und Datenkontrolle: Nur Sie legen die Routen fest, auf denen Sie Ihre Daten übertragen wollen.
  • Datensicherheit: Es erfolgt keine Speicherung Ihrer Daten.

*Sofern jeweiliger Landtechnik- bzw. Agrarsoftware Hersteller an den agrirouter angebunden ist. Mehr Infos unter www.my-agrirouter.com

Ohne agrirouter

Je mehr Kommunikationsschnittstellen, desto komplexer der Datenaustausch: Höheres Risiko für Kompatibilitätsprobleme, größerer Aufwand für Einrichtung und Pflege der Schnittstelle.

Mit agrirouter

Der agrirouter fungiert als zentrale Datenaustauschplattform, mit Hilfe derer sich verschiedenste Akteure barrierefrei austauschen können. Die Anzahl an Schnittstellen wird minimiert.

Nutzen Sie FendtONE Offboard in Verbindung mit dem agrirouter

Die Schnittstelle zwischen FendtONE Offboard und dem agrirouter erweitert Ihre Möglichkeiten: Es können zukünftig auch gemischte Flotten* in FendtONE abgebildet und für das Auftragsmanagement genutzt werden. Zusätzlich lassen sich auch andere Agrarsoftware Lösungen* an die FendtONE Offboard Anwendung anschließen. So können Sie zunächst FendtONE als einfachen Einstieg in die auftragsbezogene Dokumentation verwenden und zu einem späteren Zeitpunkt Daten aus FendtONE in erweiterte Farm Management Systeme transferieren und dort weiter verarbeiten.

Sie legen die Route fest, der agrirouter ist der "Spediteur"

In Ihrem für Sie kostenfreien agrirouter Account legen Sie Ihre Start- und Endpunkte fest (z. B. Farm Management System und Traktorterminal) und bestimmen individuell die Datenaustauschrouten. Sie behalten die volle Kontrolle, Daten werden nur transferiert, nicht gespeichert.